Die HatchiBabies sind da!

Hatchimals
Foto: Spin Master

Am 5.10. war wieder Hatchimals-Day! Jeden ersten Freitag im Oktober schlüpfen bei Spin Master neue putzig-plüschige Überraschungen aus dem Ei ein und dieses Mal wurde es einfach nur niedlich: Happy Birthday HatchiBabies!

Hatchimals
Foto: Spin Master

Was klopft da unter der Schale?

Seit 2016 das erste Hatchimal das Licht der Welt erblickte, wuchs die Fangemeinde rasch an. Das interaktive Fabelwesen von –>Spin Master gehört zu den Favoriten im Kinderzimmer und wurde zum Top 10 Spielzeug 2016 ausgezeichnet.

Die niedlichen Hatchimals (Hatch zu Deutsch: Schlüpfen/Ausbrüten und Animals zu Deutsch: Tier) sind putzige kleine Fabelwesen. Sie stecken sicher geborgen in einem Ei und schlüpfen, wenn ihre Zeit gekommen ist. Dein Kind kann seinem Hatchimal helfen, schneller zu schlüpfen, indem es es liebevoll umsorgt und sich gut darum kümmert. Spezielle Sensoren in der Schale nehmen diese Fürsorge auf und das virtuelle Haustier reagiert darauf mit leuchtenden Augen und Geräuschen. Die bewährte Technik aus Kanada hat so schon Penguals, Draggles, Owlicorns, Burtles und Bearakeets in der jeweiligen Jungen- oder Mädchenform hervorgebracht. Es ist immer eine Überraschung, welches „Geschlecht“ aus dem Ei kommt, nachdem die erste beiden von fünf Phasen, das Brüten und Schlüpfen vorüber sind. Anschließend durchläuft Dein Hatchimal die Phasen Baby, Kleinkind und Kind. In jeder Phase bietet das Spielzeug unterschiedliche Verhaltensweisen. Zusätzliche Spiele sorgen für spannende Interaktionsmöglichkeiten und großes Spielvergnügen.

Die HatchiBabies sind da!

Hatchimals Mamas und Papas aufgepasst! Jetzt gibt es zwei ganz neue Charaktere, Ponette und Cheetree. Das Besondere: Diesmal warten niedliche Babies darauf, das Licht der Welt zu erblicken und fürsorglich großgezogen zu werden! Wer sich liebevoll um sein Ei kümmert, wird bald Zeuge eines magischen Momentes: Je mehr das Ei bewegt, gestreichelt und gehegt wird, desto aufgeregter wird das Baby darin. Jetzt schaukelt schon das ganze Ei! Die große Frage lautet: Wird es ein Junge, oder wird es ein Mädchen? Die Sprenkel auf der Schale geben lediglich einen Hinweis darauf, welcher der beiden Charaktere schlüpfen wird. Die zauberhaften Wesen laden Kinder ab fünf Jahren zu unvergesslichen Spielmomenten ein. Wie auch die Vorgänger kommuniziert das Baby schon vor der Geburt durch die Schale mit seinen zukünftigen Eltern, reagiert auf Streicheleinheiten, Klopfgeräusche und schiebt sich nach und nach aus dem Ei. Ist das –>HatchiBaby geschlüpft, entwickelt es sich durch liebevolle Pflege und viele Streicheleinheiten stufenweise weiter.

Hatchimals
Foto: Spin Master

Große Überraschung beim Auspacken: Diesmal bringen die ebenso frechen wie süßen Robotik-Wesen gleich drei interaktive Accessoires mit: Fläschchen, Rassel und Schmusetier bereichern das Spiel um viele Varianten und schalten immer neue Reaktionen frei. Wird beispielsweise die kleine Rassel geschüttelt und durch leichtes Tippen auf den Babyfuß ein Begleitbeat aktiviert, beginnt das Hatchimal im Rhythmus zu tanzen. Ganz neu: Jedes HatchiBaby beherrscht einen geheimen Trick, den es nur nach intensiver gemeinsamer Spielzeit offenbart.
Dazu kommen viele weitere Reaktions-, Musik- und Sprachspiele, angeregt durch die Accessoires oder durch Berührung bringen sie immer mehr Interaktion ins Spiel. Im mitgelieferten Hochstuhl können alle Spiel- und Pflegeutensilien (so auch die Bürste für das kuschelige Fell) griffbereit verstaut werden.
Ebenfalls mit im Ei: Eine offizielle Geburtsurkunde, in die der Name des HatchiBabies nach dem Schlüpfen eingetragen werden kann. An alles ist gedacht, damit sich das HatchiBaby pudelwohl fühlt.

Die Daten und Fakten

Am liebsten kümmern sich Mädchen und Jungen zwischen fünf und acht Jahren um die plüschigen Fantasietiere. Mit einer Eigröße von ca. 16 cm und einer Tiergröße von ca. 14 cm lässt es sich für Kinderhände gut anfassen und hochheben. Die UVP: ca. 70 Euro.

Hatchimals
Foto: Spin Master

Über Spin Master

Schon mehrmals habe ich über den Spielzeughersteller aus Toronto berichtet. Zum Beispiel stammt aus dem Hause der spezielle –>kybernetische Spielsand oder das –>Zoomer Showpony. Das Unternehmen zählt zu den weltweit führenden im Unterhaltungssegment für Kinder und steht für innovative Ideen, hochwertige Produkte und kreatives Design. Dies belegen zahlreiche Auszeichnungen. Seit 2005 wurde Spin Master 92mal für den Toy of the Year Award (TOTY) nominiert und hat diesen Preis in verschiedenen Produktkategorien 21mal gewonnen. Zu den Erfolgsmarken zählen unter anderem Zoomer®, Bakugan®, Meccano®, Bunchems, Spin Master Games und die Hatchimals®, Air Hogs® (Top 10 Spielzeug 2017), Luvabella® und PAW Patrol®. Mit der Tochtergesellschaft Spin Master Entertainment ist das Unternehmen im Kindermedienmarkt aktiv und konzentriert sich auf Design, Entwicklung und Produktion von TV- und Medienformaten. Dazu gehören beispielsweise sechs TV-Serien inklusive der erfolgreichen Serie Bakugan Battle Brawlers (2007) und die aktuell in über 160 Ländern ausgestrahlte PAW Patrol-Serie. Spin Master beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter am Hauptsitz in Toronto (Kanada) und den Dependancen in den USA, Frankreich, Großbritannien, Italien, Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Slowakei, Polen, Mexiko, Hong Kong, China, Japan, Vietnam und Australien.

Wie findest Du die HatchiBabies? Hat Dein Kind auch schon ein Hatchimal?

Text: Auszug aus dem Pressetext presseservice.net, Beitragsbild: Spin Master
Über MrsMisses 475 Artikel
coming soon...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*