Heute möchte ich Euch zwei Produkte vorstellen, die aus dem Hause Emsa stammen und die ich schon vor einige Zeit testen durfte. Bisher hatte ich darüber nur auf der Produkttesterseite direkt berichtet, aber hier will ich es Euch natürlich auch nicht vorenthalten 🙂

Es geht um nützliche Küchenutensilien, die besonders von Emsa immer gut durchdacht und praktsich sind. Zusätzlich finde ich persönlich das Design immer super! Nicht zu kitschig, stilvoll, angemessen. Ich habe ja schon ein paar mal als Markenbotschafter berichtet, zum Beispiel hier und hier und hier.

Anfangen möchte ich mit dem Kuchenbutler myBAKERY plus. kuchen2Wie Ihr seht, ist er riesig! Das heißt es passt auch viel rein. Aber das ist ja nicht alles. Das Besondere an dem Butler ist, dass er sich auffalten lässt. Und das zu einer enormen Größe! Zusammengedrückt ist er aber recht gut zu verstauen. DSC02962 DSC02963DSC02968Noch eine Besonderheit stellt die Etagere dar, die man integrieren kann. Sie bietet Platz für 24 Muffins und 25 Cakepops. DSC02966 DSC02967Wie Ihr auf dem ersten Foto sehen könnt, kann man alle Teile zusammen in den zusammengefalteten Butler setzten und muss sich somit auch nicht extra übelegen, wie man wo alles verstaut. Im Durchmesser ist das tolle Teil etwa 33 cm breit und man kann Kuchen und Torten von bis zu 15,5 cm unterbringen. Er ist in der gezeigten Farbe erhältlich.

Da ich es noch nie hinbekommen habe, Cakepops zu machen, die nicht beim Anschauen auseinanderfallen, habe ich mich „nur“ mit Kuchen und Muffins begnügt und mich hier von Emsa inspirieren lassen. Ich möchte den Faltbutler nicht mehr missen! Sieht schick aus, ist super stabil und es passt wirklich genügend rein, um eine hungrige Meute zu verköstigen. Einziges Manko finde ich den Safe Lock Verschluss, ich hatte so meine Probleme, ihn auf Anhieb zuzuklicken, aber Übung macht hier den Meister. Es gibtübrigens auch noch eine kleinere Ausgabe. Der Kuchenbutler ist für ca 35 Euro zu haben.

Nun noch ein kleiner aber praktischer Helfer für die Küche, den ich persönlich unterschätzt habe. Es geht um den SMART Folienschneider. Er ist so flach, dass man ihn sogar in Küchenschränken hinhängen könnte. Weitere Vorteile sind:

Keine Folienreste – Folie wird oberhalb der Führung abgeschnitten

Kein Zerknüllen – Folie bleibt nach dem Schneiden hängen

Und kein Bohren – Tesa Powerbond inklusive. Hier hatte ich allerdings so meine Probleme. Auf Fliesen geht das zum Beispiel gar nicht! Das Ding ist immer wieder heruntergefallen 🙁 DSC02158 DSC02155Also musste ich ihn woanders und zwar an einer normalen Wand anbringen. Hier half ich allerdings mit etwas Kleber nach und schwuppdiwupp hing der Folienschneider. Alternativ kann man ihn natürlich auch an zwei Schrauben befestigen. Wenn er ersteinmal hängt, kann man ihn sehr leicht bedienen; Klappe auf, Rollen einhängen, Klappe zu. Bzw Klappe auf, Folie wählen, herunterziehen, Klappe zu, Messer einmal rüberziehen und die Folie herausziehen. DSC02159 DSC02161 DSC02163 DSC02164 DSC02165So hat man die ollen Rollen, die sonst Platz in der Schublade oder sonstwo wegnehmen immer zur Hand. Preislich liegt der Schneider bei etwa 25 Euro.

Ja, Emsa, ich bin immer wieder begeistert 🙂

3 thoughts on “Zwei tolle Produkte aus dem Hause Emsa

  1. Den Folienschneider finde ich echt klasse auch der Preis ist top ich hab einen alten zum abziehen der ist nicht so toll

  2. Ciao,
    den „Buttler“ habe ich auch zu Hause und habe ihn oft benutzt. Er ist wirklich toll! Folienschneider hätte bei mir keinen Platz mehr. Habe ich überhaupt Folie zu Hause?!

    Viele Grüße,
    Alex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.