Ich durfte für Produkttest-Online den Online Sprachkursanbieter sprachenlernen24.de testen. Dafür konnte man sich kostenfrei einen Basiskus herunterladen. Zwischen Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch konnte man wählen. Ich habe mich für den Spanischkurs entschieden.

Olé!

Dachte ich jedenfalls. Bis ich das Programm anwenden wollte, war ich guter Dinge, am Ende wollte ich meinen Laptop aus dem Fenster werfen. Aber das kommt später im Text.

Ich lud also das Programm normal herunter. Dann wollte ich es starten, aber irgendwie war ich mal wieder technisch unbegabt und folgender Bildschirm erschien:sprachen2Ok, schnell war herausgefunden, dass ich die Datei nochmal extra extrahieren musste. Gesagt getan, es dauerte einige Zeit, aber dann konnte ich das Programm normal starten.sprachen3 Ich wurde zu einem Startbildschirm weitergeleitet, in dem man ein 5 Stufiges Intro starten konnte, um einen ersten Überblick zu erhalten. Auch seinen Spitznamen konnte man hier auswählen.sprachen4In dem Intro bekommt man unter anderem gute Tipps, wie man sich am besten Vokabeln und andere sprachliche Details merkt. Super fand ich wirklich die Tipps für die einzelnen Wörter.

sprachen5Nach dem Intro kam eine dreiminütige Einstufungsphase, nach der das Programm den Lernprozess angleicht.sprachen6So, und dann kann man auch schon mit dem Vokabelpauken anfangen. Wenn das Wörtchen wenn nicht wär… Zunächst hatte man die Wahl, ob man mehr als null zusätzliche neue Wörter erlernen wolle pro aktueller Lerneinheit. Die Einheiten sind in Tagesaufgaben eingeteilt, in der man sowohl Vokalbeln, als auch Grammatik lernt.sprachen7Wer sich fragt, was nun die Langzeitmethode wohl ist, der sei mit folgender Information gefüttert:

„Diese Lernmethode beruht auf den neuesten Erkenntnissen aus der Lernforschung zum Vokabellernen.
Jedes Wort wird dabei nach einem genauen Rhythmus immer wieder abgefragt.

  1. Ein neues Wort wird jeden Tag aufs Neue abgefragt, bis Sie es auf Anhieb wissen.
  2. Wenn Sie ein Wort auf Anhieb gewusst haben, wird dieses am Folgetag erneut abgefragt;
  3. danach nach weiteren zwei Tagen;
  4. danach nach weiteren vier Tagen;
  5. und zum letzten Mal nach neun Tagen.

Wenn Sie das Wort hierbei jedes Mal gewusst haben, werden Sie das Wort in Ihrem Leben nie wieder vergessen – es befindet sich für immer in Ihrem Langzeitgedächtnis.“

Nun wollte ich als frei von der Leber weg die Vokabeln pauken. Aber zum Henker! Ich fand ums Verderben kein Fenster, wo ich meine Lösung hätte eintragen können, nicht bei Firefox und auch nicht, als ich das Programm im Explorer öffnete. sprachen8Wenn ich dann auf „Lösung anzeigen“ klickte, das gesuchte Wort angesagt und angezeigt wurde (den Sprachmodus kann man auch ausstellen) und ich wiederrum auf „Nein, wusste ich nicht“ klickte, erschien Folgendes:sprachen9Und das immer und immer wieder. Klickte ich auf die Löschtaste, kam ich ganz zum Anfang wieder zurück, dann klickte ich irgendwo anders drauf, wo plötzlich die Sprache wechselte und und und.

Ich gebe zu, ich gehöre zu der Sorte, die bei so etwas sehr ungeduldig ist, und ich bin Fan von intuitiver Nutzung von Dingen. Ich habe bis heute keine Ahnung, was da falsch gelaufen ist, und meine Spanischkenntnisse?

Olé! Mehr kann ich nicht.

Sorry, liebes sprachenlernen24 Team, aber für mich ist das Programm glatt durchgefallen.

Kostenpunkt: Für den Spanisch Grundwortschatz (Basis Kurs) bezahlt man im Download knapp 30 Euro

One thought on “Sprachenlernen24.de – ich raff´s nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.