Replica Uhren – Gefälschter Luxus sehr authentisch nachgebaut

*Bezahlte Anzeige

In der heutigen Zeit hat es eine größere Bedeutung als je zuvor, mit teurer Kleidung, exquisitem Schmuck, neuen Autos und anderem Luxus zu zeigen was man hat. Jedoch ist es eher eine Seltenheit, dass man mal eben tausende Euros für eine teure Uhr übrig hat.  Ein Großteil der Bevölkerung arbeitet im normalen Rahmen und kann sich eine solche Uhr nicht leisten. Die Alternative? Dieselben Uhren mit vergünstigten Materialien. Es gibt keinen namenhaften Hersteller, der selbige Uhren in einer günstigen Charge anbietet. Selbst gut bestückte Käufer greifen zum günstigen Produkt – das Design spielt letztendlich die Hauptrolle. Die beste Alternative, um ein fantastisch dupliziertes Modell günstig zu erhalten, stellen dabei zum Beispiel Replica Uhren von Watchcopy dar.

Luxus
Copyright: Watchcopy Inc.

Die Kosten und die Qualität

Die Optik der Originale wird von Nachproduzenten in Hong Kong hergestellt und kommen mittlerweile erstaunlich nah an die Originale heran. Eine echt aussehende Rolex, Tag Heuer oder Breitling zu besitzen ist somit schon für einige wenige Hundert Euro möglich. Die Preisspanne der Replikas reicht dabei von dem Preis einer günstigen Uhr, bis hin zur Mittelklasse unter den Uhren. Angefangen ab einem Preis von ca. 30 bis 50 Euro bis hin zu ein paar Hundert Euro kann damit eine echt aussehende Markenuhr erworben werden. Durch die Medien und negativ auffallende Verkäufer wird suggeriert, dass sogenannte Replica-Produkte im Allgemeinen von schlechter Qualität sind. Diese Aussage ist nicht ganz korrekt. Eine „Fake“ Uhr im Wert von 20 Euro wird mit Sicherheit schlechte Qualität aufweisen, wenn das Originalprodukt über 10.000 Euro kostet. Wer hochwertige Replicas kaufen möchte, muss auf die Preisspanne achten. Uhren im Preissegment von 100 Euro bis 1000 Euro sind als hochwertige Produkte einzustufen. Eine exakte Nachbildung der Produkte bedarf viel Erfahrung und erstklassige Materialien. Es wird hier natürlich kein echtes Gold oder Platin verwendet, was aber der Optik der Uhr keinerlei Abbruch tut. Auch günstigere Materialien lassen sich wie Edelmetalle sauber und präzise verarbeiten, wodurch die Uhr wiederum hochwertig wird. Die Preise der Originaluhren ergeben sich oftmals durch die verarbeiteten Metalle und nicht zuletzt durch den Markennamen. Mit dem hohen Preis wird oft nicht etwa eine gleichwertige Qualität bezahlt, sondern vorrangig der Name der Marke. Daran kann man gut beobachten, dass der hohe Preis der meisten Markenuhren ein einziger Prestige-Grund ist. LuxusJe nach Preis unterscheidet sich wie schon gesagt die Qualität der replizierten Uhren. Die preisgünstigeren Uhren sind dabei aus eher minderwertigem Material verarbeitet, was sich schon nach einiger Zeit des Tragens bemerkbar machen wird. Bei höherpreisigen Uhren ist es erstaunlich zu beobachten, wie nah die Replikas an die Originale heranreichen. Teilweise wird sogar ein echtes Schweizer Automatikuhrwerk verarbeitet. Die Qualität steigt also proportional mit dem Preis an und bereits für einige wenige Hundert Euro bekommt man eine Uhr, welche dem Original nicht nur optisch so ähnlich sieht, wie es nur möglich ist, sondern ebenfalls auf der technischen Ebene ähnlich gut verarbeitet ist.

Wo kaufe ich am besten meine Replica Uhr?

In den klassischen Juwelieren und Läden sind diese Replikas nicht erhältlich. Aufgrund der Strafbarkeit des Fälschens von Markenware werden diese Uhren in den wenigsten Läden erhältlich sein. In Online-Shops, welche sich außerhalb der Landesgrenze und damit außerhalb der Gesetzesreichweite befinden sind diese Replikas eher erhältlich. Der Erwerb solcher Uhren kann in Deutschland bis zu einem bestimmten Maximalpreis legal sein. Ich rate vor dem Kauf zur Information dieser Preise im Internet.

Replikate, welche nicht den Markennamen der gefälschten Uhr tragen, sondern den Namen einer anderen Firma, können auch über Onlineshops ganz legal bestellt werden, da hierbei lediglich die Optik des Originals nachgeahmt wird. In diesem Fall ist es offiziell kein Plagiat.* Für Replikate, welche den Markennamen tragen sollen, muss auf diverse Online-Shops im Darknet zurückgegriffen werden, wovon ich an dieser Stelle dringend abrate! Besonders beliebte Replica-Marken sind die, welche einen hohen Grundpreis haben. Rolex, Tag-Heuer, Panerai, Breitling und Hublot haben daher eine hohe Qualität, da besonders bei diesen Marken der Konkurrenzkampf sehr groß ist und sich selbstverständlich das Replika mit der besten Qualität am besten verkauft. Jedoch sollte dabei besonderes Augenmerk auf die Verarbeitung und die Seriösität der Verkäufer geachtet werden.

Mein Fazit

Uhrenreplikate in guter Qualität sind eine tolle Möglichkeit, auch mit einem etwas schmaleren Budget sich eine gewisse Art von Luxus leisten zu können, oder zu verschenken. Allerdings würde ich dies auch nur tun, wenn ich wüsste, dass der Beschenkte kein Problem damit hat, eine replizierte Uhr zu tragen.

*diese Aussage stellt keine offizielle Rechtsauskunft dar
Über MrsMisses 470 Artikel
coming soon...

4 Kommentare

  1. Hallo Anna,

    jeder möchte natürlich schöne Dinge, aber manchmal sind sie einfach zu teuer. Ich finde es schön, dass es Uhrenreplikate gibt, aber ist das nicht eigentlich verboten ? Ok, wenn man nicht eins zu eins und auch nicht den Namen des Originals verwendet, dann viell. schon oder ?

    LG und schönes Wochenende
    Katrin

  2. Meine Freundin hat einen uhrentick, sie würde mit Sicherheit sie würde ein uhrenreplikte bestimmt erkennen
    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße Leane

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*