Bei diesem Test wurde ich mal selber aktiv und habe den Sponsor angefragt. Ich hatte schon einiges über Nutrico Diet von Heart & Rhythm Solution GmbH gelesen und war total neugierig auf dieses Ernährungsprogramm.

Und siehe da, ich habe eine 14 Tage Programmbox zugesendet bekommen, das freute mich total! DSC01772DSC01785NutricoDiet ist ein hoch proteinreiches Ernährungsprogramm, welches man 7 oder 14 Tage, auf Wunsch auch noch länger durchführen kann. Die Prämisse „Schnell abnehmen ohne Hungern“ lockt dabei natürlich enorm 🙂 Aber wenn man sich die Anleitungen und Infos durchliest, finde ich eine Abnahme von durchschnittlich 4 Kilo in 2 Wochen moderat und nicht Jojo-Effekt-verheißend.

Die Diät kommt ohne Shakes aus. Dafür werden Instant-Mahlzeiten wie Chili con Carne oder Omelett, aber auch Vanillepudding oder Schokokuchen angeboten. Es ist in Stufen aufgebaut, so dass man eine bewusste Ernährungsform lernen soll. Das geht zwar nicht in 14 Tagen mal eben so, aber ein Anfang ist es allemal. Dazu wird natürlich empfohlen, sich täglich 30 Minuten etwas intensiver zu bewegen, zum Beispiel in Form eines flotten Spazierganges.

Als Vorteile weden von NutricoDiet folgende genannt:

  • Kein Kalorienzählen (die Tüten sind ja vorgepackt, dennoch muss man im Verlauf des Prgrammes eigene Mahlzeiten zubereiten, bei denen man schon auf den Gehalt achten sollte)
  • Kein Verzicht. Es gibt Getränke, Zwischenmahlzeiten und Süßes. Eine gute Mischung
  • Gratis Beratungsgespräch via Skype (habe ich nicht ausprobiert)
  • Gratis APP zur Begleitung während des Programms (habe ich nicht ausprobiert)
  • Einfache und schnelle Zubereitung. Sogar Chili con Carne kommt innerhalb von 3 Minuten auf den Tisch
  • Versandkostenfrei
  • Ein Entschlackungsgetränk (Drainer) für jeden Tag

Weiter wird auf der Homepage genannt:

  • Kein Verzicht auf Süßes
  • Langfristige Resultate
  • Keine Müdigkeit
  • Kein Verlust von Muskelmasse
  • Keine Eintönigkeit bei den Mahlzeiten
  • Verbessert die gesunden Ernährungsgewohnheiten
  • Von Medizinern und Ernährungs-wissenschaftlern entwickelt
  • Ideal um ein gesundes Gewicht zu halten
  • Von Medizinern und Ernährungswissenschaftlern entwickelt
  • Von großen Gesundheitsorganisationen unterstützt – Dazu habe ich auf der Seite leider nichts gefunden.

Zu dem Erfolg von Nutrico Diet gibt es auf der Homepage eine Studie. Ich nehme an, diese wurde von der GmbH selber durchgeführt, denn es sind keine Instanzen zu finden, die dort namentlich erwähnt werden. Hier würde ich vorschlagen, dieses auch zu nennen, auf mich persönlich hätte die Studie sonst eine etwas unseriösen Eindruck.

Für mich ein sehr wichtiges Thema sind immer die Inhaltsoffe. Auf der FAQ Seite von Nutrico Diet wird dazu gesagt:

„…. Ihr Körper wird rundum mit allem versorgt, was er täglich benötigt. Die Nutrico Diet® Produke enthalten alle lebenswichtigen Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Proteine, essenzielle Fettsäuren, Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente…..“

Das war mir etwas zu wenig und ich habe mal auf die Zutatenliste geschaut. DSC01969Ich habe mal einige Zutaten durch den Codecheck gejagt, aber alles soweit bedenkenlos. Ein kleines Manko ist vielleicht, dass viele der Mahlzeiten nicht für lactoseintolerante Menschen geeignet sind und auch Gluten enthalten.

Die kleine Box ist mit 46 Tüten für süße und herzhafte Mahlzeiten, Getränken, sowie dem „Drainer“ dichtbepackt.DSC01770Der Drainer ist ein Getränk, welches man aus dem Pulver und 1,5 Liter Wasser anmischt und jeden Tag über den Tag verteilt trinken soll und welches entschlackend, entgiftend und entwässernd wirkt. Ja, das tut es auch, glaubt mir 🙂 man wird richtig durchgespült! Er schmeckt wie stark verdünnter Pfirsicheistee.DSC01777nutriHier muss ich allerdings doch noch etwas zu den Inhaltsstoffen sagen; Neben vielen pflanzlichen Zutaten und Koffein enthält der Drink auch Sucralose als Süßungsmittel. Ich habe mal ein bißchen gesucht und bei Wikipedia folgende Info gefunden:

„… In einer am 17. September 2014 veröffentlichten Studie schreiben Jotham Suez und Kollegen vom Weizman Institute of Science in Rehovot (Israel), dass kalorienfreie künstliche Sußstoffe – wie Saccharin, Sucralose und Aspartam – in der Darmflora die Bakterien der Gruppe Bacteroides fördere, was die Glukose-Toleranz reduziere und bei fast 60 % der Probanden zu einer Vorstufe von Diabetes führte….“ Quelle: Wikipedia

Egal welche Form von künstlichen Süßstoffen – ich halte nichts davon und denke, dass man sie von seinem Körper fernhalten muss. Hier ist vielleicht eine kleine Verbesserung durch die Macher von Nutrico Diet gefragt 😉

In der Box war auch eine Anleitung enthalten, die ich mir sogleich an die Tür heftete, um den Überblick zu behalten, welche Mahlzeiten man in welcher Phase wann zu sich nehmen sollte. DSC01784DSC01783So sieht dann der erste Tag aus. Als „proteinreiche Nahrung“ habe ich meistens einen Salat mit Geflügel zubereitet. DSC01808Auf der Internetseite steht,  dass im Paket ein Shaker enthalten sei, den hatte ich leider nicht dabei. Ich habe dann einfach einen von meinen genommen. Leider hatte ich zu spät entdeckt, dass einer mit dabei sein sollte, ansonsten hätte ich natürlich noch einmal  nachgehakt.

Die süßen Speisen haben mir alle ganz gut geschmeckt. Natürlich kann man sie nicht mit selbstgemachten Puddings etc vergleichen und man schmeckt das Künstliche heraus. Jedoch sind sie genießbar und ich finde, für 14 Tage ist das nicht die große Qual, diese zu sich zu nehmen. DSC01779DSC01788 DSC01801DSC01780 DSC01791Anders sah es ein bisschen bei den Getränken und den salzigen Speisen aus. Der Geschmack war wirklich, hm sagen wir mal gewöhnungsbedürftig und vom Optischen her nicht all zu lecker. Aber auch hier sage ich mir, 14 Tage! Augen zu und durch. Noch etwas: Der Cappucchino zum Beispiel hat sich sehr sehr schwer in heißem Wasser gelöst, sodass viele Klumpen blieben. Auch die Suppen musste man teilweise sehr lange rühren und entklumpen, bis man die Mahlzeit zu sich nehmen konnte. DSC01778 - Kopie DSC01797DSC01789 DSC01790 DSC01803 DSC01794Aber der Erfolg konnte sich sehen lassen. In der ersten Woche hatte ich zwei Kilo runter. In der zweiten Woche habe ich dann entspechend meiner Dienstschichten etwas „Freestyle“ betrieben, wie etwa den einen Tag normal gegessen, den anderen Tag mich nur mit den Mahlzeiten ernährt. Aber auch hier ging dann noch einmal ein Kilo runter. Also die Wirkung bleibt bei dieser Diät nicht aus 🙂

Ich finde es sehr gut, dass man dazu angehalten wird, regelmäßig zu essen, damit der Blutzuckerspiegel nicht in den Keller sinkt und man im Nachhinein wieder zu Fressattacken neigt. Gut finde ich auch, dass man eigenverantwortlich zubereitete proteinreiche Mahlzeiten nach und nach in den Plan mit einbauen soll. Learning by doing ist hier die Devise, aber dennoch mit ein bisschen Anleitung.

Das Programm ist für mich schlüssig aufgebaut und entlässt einen am Ende mit einem Tag, an dem nur noch eine Instantmahlzeit zu sich genommen wird. So kann man Stück für Stück lernen, wie ein Tag aussehen muss, um gesund und effektiv abzunehmen bzw sein Gewicht zu halten. DSC01970Mir fehlten hier auch ehrlich gesagt nicht die Rezepte. Es ist eine gewissen Menge an Fleisch und Brot etc angegeben und jeder kann googlen oder hat Kochbücher zu Hause. Außerdem wird so noch bewusster gehandelt bei der Nahrungszubereitung.

Für mich war die Nutrico Diet eine schöne Erfahrung mit Erfolg und ich würde sie wieder machen. Sie lässt sich auch ganz gut in die Arbeitszeiten, selbst bei Schichtdiensten einfügen, da die Mahlzeiten keine große Zubereitungszeit brauchen. Man muss eben nur die Tüten und evtl einen Shaker mitnehmen (was ich an meinen Freestyletagen eben vergessen hatte)

Die 14 Tage Box kostet 75 Euro.

Das 14 Tage Programm wurde mir von der Heart & Rhythm Solution GmbH kostenfrei zur Verfügung gestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.