Wenn man auf die Internetseite von MyProtein surft, findet man immer Kundeneinträge, die begeistert von der Ankunft der sehnlichst erwarteten Bestellung künden. Diese Euphorie kann ich nur bestätigen, denn auch ich bin seit einiger Zeit Kundin dieses Onlineshops und durfte mir zu meiner hellen Freude einige Produkte aus dem riesigen Sortiment aussuchen. Im Rahmen der neuesten Produkteinführung von Bioprodukten auf Myprotein.de stelle ich Euch diese heute mal vor. dsc05171Myprotein bietet Sporternährung, Fitness- und Bodybuilding Supplements, sowie andere gesunde Nahrungsmittel und Sportbekleidung an. Die Unternehmensgesichte nahm 2004 ihren Anfang; erst klein in Großbritannien, jetzt schon die Nummer 1 in Europa in Sachen Sportsupplements. Das Ziel ist klar gesteckt: Bis 2020 will Myprotein zur Nummer eins der Sportnahrungsmittelmarken weltweit aufsteigen. Fünf Merkmale werden stehts eingehalten: Es werden nur die hochwertigsten Rohmaterialien benutzt; die Auswahl ist konkurrenzlos; Sie liefern die neuesten Innovationen – und das wöchentlich; Es werden die bestmöglichen Preise garantiert und der Kundendienst sowie die Logistik ist erstklassig.

80% der Produktauswahl wird in der eigenen Produktionsstätte gefertigt, genau wie das Verpackungsmaterial und Etiketten. Ein 24-Stunden Chat gibt nicht nur Tipps zur Bestellung, sondern ist auch Ratgeber für Ernährung und Sport. Es gibt so viele Infos über das Unternehmen, die Produktion, die Qualität und und und, dass es hier den Rahmen sprengen würde. Hier könnt Ihr darüber nachlesen, bis der Sportarzt kommt.

Die Marke gehört dem Konzern The Hut Group, leider konnte ich auch nach intensiver Recherche (mit meinen begrenzten Möglichkeiten) nichts über den Nachhaltigkeitsgedanken oder irgendwas in Richtung fairer Produktion herausfinden. Allerdings auch nichts Gegenteiliges und zumindest wurden durch den Konzern viele viele neue Arbeitsplätze geschaffen und auch ein Street Soccer Projekt unterstützt. Hier bleibt aber weiterhin abzuwarten, was meine Anfrage an den Konzern ergibt. Dieses werde ich natürlich hier nachtragen.

Aber nun zu der Produktauswahl und dem Gewinnspiel!

Recht neu ist bei MyProtein das Biosortiment. Hier findet Ihr alles, was Eurem Körper gut tut. Ob Kakaoprodukte, Proteine aus natürlichen Quellen, Superfood Pulver oder Früchte und Wurzeln in Pulverform. Ich selber habe mich für Kakaonibs und Kakaolinsen entschieden. dsc05263 dsc05258 dsc05260 dsc05251Für die Kakao-Nibs wurden die Kakaobohnen getrocknet und vollständig fermentiert, sowie geschreddert. Rohe Bio Kakao-Nibs sind 100% biologisch, eine reich an Ballaststoffen, sowie eine gute Nahrungsfettquelle mit einem großartigen Schokoladengeschmack. Sie finden Verwendung im Müsli, in Smoothies, in Keksen oder Brownies. Isst man sie roh, muss man sich erst an den bitteren und etwas säuerlichen Geschnack gewöhnen, aber in Gebäck ind sie sehr gut. 300 Gramm kosten etwa 6 Euro.

Übrigens ist gerade noch Sale bei MyProtein mit bis zu 70% Ersparnis!!

Die Kakaolinsen, besser gesagt Kakaomasse Knöpfe, sind eine Erweiterung der Nibs. Kakaomasse wird durch das Zermahlen von Kakao-Nibs hergestellt, wodurch Kakaopaste entsteht. Diese Paste wird anschließend eingeschmolzen, wodurch die Masse entsteht. Die Kakaomasse wird abgekühlt und in eine Knopf-Form gepresst. Lässt man sie im Mund schmelzen, ist da wieder der sehr herbe Geschmack. Rohe Kakaopower eben! Man verwendet sie in Getränken, Desserts und Konfekt. Ich haue sie einfach in meinen Joghurt 🙂 300 Gramm kosten etwa 8 Euro.

Bleiben wir bei Kakao und Schokolade! Ich erhielt auch Schokopudding und eine Tafel Schoki. Der Unterschied? Es ist mehr Protein und weniger Zucker und Fett enthalten. 20161107_145305 dsc05222

Die Protein Puddings sind in den Sorten Vanille und Schokolade erhältlich und bieten (nach ordentlichem Umrühren) ein sämiges Dessert. Ein perfekter, proteinreicher Snack für mich, denn ein Pudding liefert 15g Protein pro Portion (Milchprotein). Sie sind zudem fett- und zuckerarm und enthalten lediglich 1g Zucker und 2g Fett pro 100g. Dies sind 70% weniger Fett und 95% weniger Zucker im Vergleich zu einem typischen, verzehrfertigen Pudding-Dessert. Zu bemängeln habe ich hier den Inhaltsatoff Acesulfam-K, ein Süßstoff, bei dem man laut Codecheck das Gefahrenpotential beachten sollte. Acht Portionen kosten etwa 9 Euro.

Die High Protein Schokolade enthält pro 70 Gramm (eine Tafel) 19 Gramm Protein, 17 Gramm Zucker und 25 Gramm Fett. Hier darf man nicht vergessen, dass es sich um eine Nascherei handelt, dafür aber eben um eine mit mehr Proteinen, als andere Schokoladen. Die dunkle Schoki schmeckt echt geil! Das kann man nicht anders sagen. Erst denkt man, hm die ist aber hart. Lässt man sie aber langsam im Mund schmelzen, kommt ein feines Vanilliges Aroma zum Vorschein. Lecker! Für etwa 3 Euro zu haben.

Bleiben wir kurr bei den Naschereien, da es ja nun auch auf Weihnachten zugeht. Auch einen Brownie durfte ich probieren. dsc05138Den Protein Brownie gibt es in hell und dunkel (Schokolade und weiße Schokolade) und kostet in der 12er Box 15 Euro bzw 2,50 Euro pro Stück. Für mich stellt er eine willkommene Abwechslung dar und man hat nicht ein sooo großes schlechtes Gewissen, wenn einen doch mal der Süßigkeitenjieper übermannt. Die 287 Kcal sind mit einer halben Stunde radeln wieder abtrainiert 😉 Eine Besonderheit: Er „steht auf der Kölner Liste®. Die Kölner Liste® veröffentlicht Produkte, die von einem in der NEM-Analytik auf Dopingsubstanzen weltweit führenden Labor auf anabole Steroide und Stimulantien getestet wurden.“ (Quelle: Myprotein). Mit 4 Gramm Zucker, knapp 10 Gramm Fett und 23 Gramm Protein pro Brownie hat er für mich ganz gute Werte. Was ich nicht so optimal finde ist, dass er Palmöl enthält (hier ein Artikel aus Zeit Online). MyProtein empfielt dazu Syrup, dieser ist Zucker- und Fettfrei und schmeckt als Alternative soweit ganz ok. Ich habe mir Apfel-Zimt geschnappt und momentan gibt es die neue Sorte Zitronensorbet im Angebot. Eine Flasche mit 400ml kosten etwa 4 Euro. dsc05230 dsc05232Was war noch inmeinem Paket? Ein paar KNabbereien durften nicht fehlen, aber wenn schon, dann mit hohem Proteingehalt und wenig Kohlehydraten, also ließ ich mir Trockenfleisch (Biltong), Protein Crisps und Protein Breadsticks mit einpacken. dsc05249 dsc05250 dsc05220 dsc05264Das Trockenfleisch ist nicht jedermanns Sache. Ich halte es für den idealsten und reinsten Proteinsnack neben Joghurt oder Quark. Richtig gewürzt und wirklich gut durchgetrocknet schmeckt das Biltong wunderbar und macht müde Männer munter 😉 E ist in vier verschiedenen Sorten erhältlich und kostet pro 100 Gramm etwa 6 Euro, was ich super günstig finde, wenn man sich mal andere Anbieter anschaut. Das Trockenfleisch besteht aus Rind und hat pro 100 Gramm nur 4,5 Gramm Fett und ganze 57 Gramm Proteine. Den Hefeextrakt hätte MyProtein hier ruhig von der Zutatenliste streichen können, erstens ist er nicht gesund und zweitens hält doch Trockenfleisch eingeschweißt auch so ziemlich lange. Schmecken tut es aber dennoch wunderbar! Eines meiner Favourites im Paket.

Wenn das Dippen mit Rohkost zu langweilig wird, muss auch mal etwas anderes her: Die Brotsticks und die Crisps sind für mich gute Alternativen, die man ab und an mal einstreuen kann. Breadsticks gibt es in Original oder Vollkorn und enthalten zwar über 50 % Kohlehydrate pro 100 Gramm, dafür aber auch 31 Gramm Protein. 100 Gramm kosten etwa 4,50 Euro. Bei den Crisps sieht es etwas besser aus: 20 Gramm KH und 45 Gramm Protein pro 100 Gramm. Beides ist auf Sojaproteinbasis. Kosten: 6×25 Gramm etwa 7 Euro.

Dann enthielt mein Packerl auch noch Grundnahrungsmittel wie Mehl und Nudeln, aber keine normalen, wie Weizenmehl und Co. dsc05176Es gab High Protein Pasta, Nudeln aus Konjakwurzel und Erdmandelmehl. Letzteres ist Glutenfrei und ersetzt zum Beispiel das Weißmehl beim Backen. Ich werde es jetzt in der anstehenden Weihnachtsbäckerei verwenden, da es auch süß sein soll. Nudeln aus Konjakwurzel sind nahezu Fett- und Kohlehydratfrei, aber auch Proteinfrei. Dabei sättigen sie hervorragend und lassen sich mit fast jeder Sauce kombinieren, da sie geschacksneutral sind. High Protein Pasta kosten pro 400 Gramm fast 5 Euro und enthalten pro 100 Gramm 50 Gramm Protein (Erbsenprotein Isolat) und 31 Gramm Kohlehydrate.

Wenn man an Sporternährung denkt, denkt man unweigerlich an Supplements. Auch ich habe mich für ein Supplement entschieden: dsc05193CLA ist konjugierte Linolsäure. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. schreibt: „Eine CLA-Supplementation bewirkt in Tierversuchen, v. a. an Mäusen, eine Verringerung des Körperfettgehaltes und eine Zunahme der Muskelmasse. Die zu dieser Fragestellung durchgeführten randomisierten, placebokontrollierten klinischen Studien am Menschen liefern dieses klare Resultat jedoch nicht.“ aufgrund von vielen Erfahrungsberichten habe ich mich dennoch entschlossen, es regelmäßig einzunehmen. Die Wirkung kann ich aber erst auf lange Sicht gesehen feststellen. Schlecht fühle ich mich aber auf keinen Fall dabei. Eine Dose mit 60 Kapseln kostet knapp 7 Euro, man sollte laut Empfehlung 1-3x 1-2 Kapseln zu den Mahlzeiten.

Zusätzlich, für mich um der Heißhungerattacke zu entgehen, habe ich mir DietGel mit Limonengeschmack einpacken lassen. dsc05155 dsc05160Das Gel ist ein konzentriertes Gel, welches Zutaten namens Glucomannan, ein wasserlöslichen Ballaststoff, welcher aus der Konjakwurzel gewonnen wurde, Carnitin und Grünee-Extrakt beinhaltet. Ein Gelpäckchen soll rund 30 bis 60 Minuten vor einer Mahlzeit zugeführt werden, indem das Gel einfach mit einem Glas Wasser gemischt wird, um eine hohe Sättigungswirkung während einer Diät oder Nahrungsumstellung zu erzielen. die 21er Packung kostet 25 Euro. Geschmacklich ist das Gel ich sage mal ertragbar…ich nehme es nur, wenn mich ein fieser unnötiger Heißhunger überkommt.

Es gab auch etwas zum Anziehen 🙂 dsc05177Ein einfaches T-Shirt im MyProtein-Stil aus 100% Baumwolle (Defeat the Heat) für etwa 14 Euro und ein praktisches Sport-Top für Frauen (Racer Back Scoop Top mit Support) für etwa 10 Euro. Es besitzt ein unterstützendes Gewebe, welches einen noch mehr bei dem Training unterstützt und besteht aus Polyester und Elastan. Es wird mich demnächst bei meinem Training behilflich sein, ich habe mir erst kürzlich eine ordentliche Sportbekleidung zugelegt :-).

UND JETZT GIBT ES AUCH NOCH ETWAS ZU GEWINNEN!!

Und zwar ein tolles Fat Gripz Set im Wert von 36 Euro. Hier könnt Ihr Euch darüber informieren. dsc05136MyProtein schreibt dazu: „Fat Gripz™ sind das neue weltweite Trainingsphänomen, welches dabei helfen kann, Ihr Training zu unterstützen, indem es den Griff verbreitert. Fat Gripz™ werden nun von Elite-Bodybuildern, genauso wie von vielen Mitgliedern von NFL-Teams, Elite-UFC Kämpfern, Elite-Powerliftern und Rugbyspielern verwendet.

Wie nehmt Ihr teil?

  • Gebt mir ein Like auf meiner Facebookseite Misses kleine Welt
  • Hinterlasst einen netten Kommentar zu Eurer Ernährung oder Eurem Training, und gebt Euren Facebooknamen an
  • Und das bis zum 18.12.2016 23:59 Uhr

Viel GLÜCK!!

UND JETZT HABE ICH NOCH EINEN TIPP und eine kleine Bitte 🙂

Falls Ihr nun gerne bei MyProtein bestellen wollt, nutzt doch einfach diesen Link oder benutzt den Code ANNA-RGS . So bekommt Ihr als Neukunden 25% Preisnachlass und ich einen kleinen Bonus auf meine nächste Bestellung 🙂 Dazu müsst Ihr nur für 30 Euro bestellen. Es lohnt sich 🙂

 

15 thoughts on “MYPROTEIN Produkte gibt es jetzt auch in Bio! +GEWINNSPIEL

  1. Ich bin leider viel zu faul, was das Training betrifft. Aber ich unternehme gerne sportliche Aktivitäten und Spiele und jogge gern mit meinen Freunden 🙂 .
    Außerdem versuche ich immer , mich ausgewogen zu ernähren. Mir ist viel Gemüse oft wichtiger als Fleisch. Ansonsten gönne ich mir aber auch ab und zu süßes 🙂
    Würde mich riesig über das Paket freuen!

  2. Hallo,
    Das ist ein tolles Gewinnspiel aber was ich noch besser finde ist wie du über die Produkte berichtet hast dickes lob.

    Bis vor kurzem habe ich mich low carb ernährt seit Montag letzter Woche ernähre ich mich nach dem ernährungsplan von Torsten Prix
    Sport mache ich Kraft und cardio

    LG Steffi

    Facebook Name lautet
    Stefanie Bils

  3. Ich ernähre mich im Moment durch Stress auf der Arbeit ziemlich schlecht und unregelmäßig. Trinke jede Menge Kaffee und hoffe, dass sich das bald bessert 🙂 Mein facebook-Name ist Erik Dzulko. LG

  4. Ich geh 4-5x die Woche ins Gym und 2-3x zum Yoga… auf die Ernährung achte ich allgemein schon, hab aber meine Ausreisser 😉

  5. Auf FB findet du mich als Susanna Bastian/ Daydipper
    Ich bin neugierig geworden.
    Ich kenne bislang wirklich nur Proteinshakes.

  6. Facebook Name: Erik Ficht.
    Ich trainiere schon seit mehreren Jahren im Fitnessstudio. BIsher ohne wirklich sichtbare Erfolge, weil ich dass mit der Ernährung einfach nicht kapiert habe und zu viel Zeit auf dem Rad verbracht habe. Ich hoffe nun, dass ich mit meinem neuen Plan bessere Erfolge erziele und sich der Fitnessstudiobeitrag auch mal auszahlt.

    Schöne Weihnachten euch allen

  7. Nach der schwangerschaft habe ich leider nicht mehr viel sport gemacht außer eben das übliche. .spazieren gehen usw .
    Seit einiger Zeit gehe ich jetzt aber regelmäßig zum buggy fit . Das macht spass ..die Trainerin ist top und das kind kommt auch raus an die frische Luft
    Gvlg silke

  8. das wäre toll da ich gerne endlich wieder in Form kommen mag nach meiner Schwangerschaft und die produkte von myprotein suuper lecker und gesund sind <3 wow wow wow was für ein traumhafter gewinn das ist ja mal der oberhammer <3 damit habt ihr euch ja selbst übertroffen <3 ihr seid einfach die besten <3 danke für die fantastische aktion und eine wunderschöne und besinnliche Adventszeit und 4. Advent im Kreise eurer Liebsten <3 ich drücke gaaanz fest die (y) da ich nur noch FREUDENSPRÜNGE machen würde, wenn ich gewinne <3 ❄ ⛄die Däumchen sind ganz fest gedrückt.

  9. Ich bin oft sportlich mit meinem Hund unterwegs – das hält fit. Momentan versuche ich, auf Fleisch zu verzichten – aber aus moralischen Gründen.
    Theoretisch weiß ich, wie das läuft mit der ordentlichen Ernährung… aber es kommt oft doch leider etwas dazwischen 🙁

    Mein Facebook-Name ist Juli Brandt

    1. Liebe Julia, das war gerade Gedankenübertragung, denn ich habe vor 5 Minuten ausgelost und den glücklichen Gewinner per Mail informiert. Aus Datenschutzgründen darf ich dden Namen nicht nennen, aber derjenige kann sich gerne hier zu Wort melden. LG

      1. Das ist Allerdings Gedankenübertragung!

        Ich bin es leider nicht – Mist.

        Aber Glückwunsch an den Glücklichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.