Heladiv - Tee aus Sri Lanka

Heladiv - Tee aus Sri Lanka

Sri Lanka kenne ich nur aus Erzählungen. Bis eine liebe Freundin dort Urlaub gemacht und mir viele erstaunliche Dinge berichtete, habe ich nie so recht darüber nachgedacht. Ich wusste nicht einmal, wo genau diese Insel überhaupt liegt. Dann kam die schreckliche Naturkatastrophe, die das Land 2004 in Form eines Tsunamis überrollte und 45000 Menschen das Leben kostete … . Nun habe ich mich erneut mit Sri Lanka beschäftigt, denn einer unserer Kooperationspartner des Bloggertreffens Queens in Berlin vertreibt unter der Marke Heladiv köstlichen Tee aus dieser faszinierenden Inselnation.

Tee
Aus diesen Gebieten kommt der Tee von Heladiv. Copyright heladiv.de

Heladiva

Heladiva steht als Synonym für Sri Lanka. Von diesem leitet sich auch der Markenname des Teevertriebs –>Heladiv ab. Tee ist das Nationalgetränk des Landes, das bis 1972 noch Ceylon hieß. Daher auch der Name des berühmten Ceylon-Tees, welcher eine lange und stolze Tradition hat. Heladiv hat sich voll und ganz dieser Tradition verpflichtet.

Die Geschichte von Heladiv hat ihre Anfänge im Jahr 1990. Zu dieser Zeit noch als Untergesellschaft eines holländischen Agrar-Entwicklers, etablierte sich bereits 1993 ein Vorstand ausschließlich mit Führungskräften aus Sri Lanka. Als einer der am schnellsten wachsenden Exportfirmen unseres Landes zählt Heladiv auch zu einem der größten Tee-Exporteure der Welt.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist es immer das Ziel, den Einklang zwischen Tradition und Moderne zu finden. Für diesen Weg setzt das Unternehmen bei den Produkten auf ökologisches Bewusstsein, soziale Verantwortung, innovative Ideen und hohe Qualität für den perfekten Tee-Genuss.

Bei den Tees achtet Heladiv auf eine gelungene Verbindung aus Tradition und authentischen Produkten. Es wird höchste Qualität garantiert und der ausgewählte Tee wird in den verschiedenen Geschmacksrichtungen nur mit natürlichen Zusätzen ergänzt. So sollen neue Genussmomente ohne Kompromisse entstehen.

Der Shop

In stilvollen Metalldosen kommt der Tee von Heladiv daher. Das ist schon einmal ein Genuss fürs Auge. Der Inhalt in Form von Pyramidenteebeuteln ist noch einmal extra luftdicht verpackt. Außen an der Dose findet man Informationen über die jeweilige Sorte und Zubereitung. Im Shop findet man unheimlich viele Tees und Teemischungen. Außer Ceylon in allen Facetten gibt es hier  aber zum Beispiel auch hochwertigen Kamillentee.

Tee Tee

Die Teesorten, die ich testen durfte sind:

  • Chai Tee: Ceylon-Schwarztee mit Rosenblättern, Nelkenstücken, Teilen aus Kardamom, ganzer Nelke, sowie Zimt und Vanille. Chai Tee kann ruhig lange ziehen und am besten mit Milch und Süßstoff genossen werden.
  • Ceylon Sencha: Ceylon Sencha hat einen besonderen Umami-Geschmack, der sich besonders wohltuend trinken lässt. Nach japanischen Rezept werden die frisch gepflückten Blätter zunächst gedämpft, bevor sie gegärt werden. Das sorgt für den ungewöhnlichen, aber auch kräftigen Geschmack beim Ceylon Sencha von HELADIV.

Beide Tees kosten pro Dose 8,99€.

Tee Tee Tee

Da ich kein Fan von grünem Tee bin (ja, ich versuche mich gerade zu bessern …), habe ich den leckeren Chai Tee ausprobiert. Erst pur, dann mit Milch. Beides ein Genuss, kann ich nur sagen!

Die Bezahlung erfolgt per Paypal oder Kreditkarte, was ich verwunderlich finde. Heutzutage sollten in einem modernen Shop alle gängigen Bezahlarten angeboten werden. Immerhin gibt es für Newsletterabonnenten 5% Rabatt.

Den Tee, den ich von Heladiv erhalten habe, kann ich vorbehaltlos empfehlen. Ich werde dennoch zukünftig doch bei meinen Kräutertees bleiben, aber zumindest ab und an einen Heladiver Pyramidenbeutel im Teewasser versenken. Vielen Dank für die schöne Kooperation mit –>Queens in Berlin!

One Comment
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.