logo

Auch die Gesundheitsprodukte kamen auf dem Bloggertreffen letztes Jahr nicht zu kurz. Neben einigen Bioprodukten und einigen, die ich Euch in meinem Schlemmerbericht bereits vorgestellt hatte, und denen, die ich nicht mit nach Hause genommen habe (weil ich sie wie im Fall von Potful Power schon getestet hatte) gab es Testprodukte von Jomu und Buah.

Jomu betitelt sich selber als Experte für Gerstengras, Matcha und Grünteepulver. Wir Tester erhielten alle eine Dosis Gerstengraspresslinge. DSC02544 DSC02262Laut Zentrum der Gesundheit ist Gerstengras eines der wertvollsten Lebensmittel unseres Planeten. „Gerstengras vereint in sich eine so einzigartige Kombination an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien, dass sich kaum ein Lebensmittel finden lässt, das hier auch nur annähernd mithalten kann.“. DSC02549Wenn man auf der Infoseite von jomu liest, scheint Gerstengras ein echtes Wundermittel zu sein, selbst Leistungssportler schwören darauf. Das Unternehmen will Gerstengras als Lebensmittel weiter voranbringen und bietet neben Gerstengraspulver und -saftpulver die Presslinge als Gerstengras to go an. Mal eben schnell der Gesundheitskick zwischendurch, oder als beständiger Lebensmittelzusatz für immer. Es wird empfohlen, 3 mal 6 Presslinge pro Tag einzunehmen…das hört sich viel an, aber die Presslinge sind relativ klein und schmecken einfach nach… trockenem Gras. Die kleinen Dinger kosten pro 100 Gramm (220 Stück für einen Monat) 18,70 Euro. Sie bestehen zu 100% aus Gerstengras, sind Gluten- und Lactosefrei, frei von Ballaststoffen und vegan. Laut den Kundenerfahrungen soll Gerstengras das allgemeine Wohlbefinden steigern, das Immunsystem stärken, Kopf- und Bauchschmerzen reduzieren, entgiften, beruhigen, entspannen, Magen- und Darmprobleme verringern, Sodbrennen bekämpfen, den Schlafprozess fördern, Konzentration erhöhen, die Haut verbessern, Heißhungeranfälle mindern und und und. Also für meine anstehende Fastenzeit (oh mein G***, ich habe keine Ahnung ob ich das wieder zwei Wochen durchhalte!) werde ich mir dieses Wundermittel auf jeden Fall zulegen. Ich kann nicht bestätigen, was andere Kunden angegeben haben, da die Probe dazu zu gering war, aber einige Wirkungen von Gerstengras sind mittlerweile wissenschaftlich belegt. Das genügt mir vorerst.

Übrigens gibt es auch Marmelade mit Gerstengras 🙂 DSC02550 DSC02552

Auch Buah bietet etwas aus dem Pflanzenreich an; Smoothies neu erfunden. DSC02545 DSC02546Dieses Superfood besteht zu 100% aus gefriergetrockneten Früchten. Einige der Sorten sind auch GePÄXt, das heißt zusätzlich durch ein spezielles Verfahren aufgepufft. Ich persönlich durfte „Wunderbombe“ testen, eine Sorte mit Aronia, schwarzen Johannisbeeren, Sauerkirschen, Apfel und Banane. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Sorten, alle lassen sich mit etwas Flüssigkeit, zum Beispiel Wasser, Saft oder Kokosmilch schnell zu Smoothies mixen. Man kann Buah anstatt frisches Obst verwenden, ohne auf die Vitamine verzichten zu müssen. DSC02548Die Früchte werden von Hand abgefüllt, dies geschieht in sozialen Einrichtungen und Berlin und Luzern. DSC02547Meine Sorte habe ich natürlich auch probiert. Mit Milch und zusätzlich noch Banane. Mir war sie leider viel zu sauer und die Früchte haben sich nicht richtig pürieren lassen, so waren noch harte Stückchen in meinem Smoothie. Das hat mir leider nicht so sehr gefallen. Aber ich denke, ich würde Buah durchaus noch eine Chance geben, ein 4er Pack (freie Wahl) kostet 27,90 Euro. Man erhält daraus 1760ml. DSC02974 DSC02975So, jetzt habt Ihr ein paar Anregungen, wie Ihr gesund ins neue Jahr starten könnt 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.