logoMeine Lieben, nach einer Schaffens-Pause geht es nun weiter mit meinen Berichten über die gesponsorten Produkte unseres Bloggertreffens bei Nicole. Heute soll es um einige Pflege- und Beautyprodukte gehen, die wir nach dem Treffen begutachten und bewerten durften. Neben den schönen Dingen, über die ich schon berichtet habe und auch noch berichten werde, möchte ich Euch heute fünf Produkte vorstellen.

Los geht es mit den Pflegeprodukten von

noreiz

DSC02730

Die Thiocyn GmbH, besser gesagt Sander Strothmann GmbH entwickelt normalerweise Pflegeprodukte im Auftrag von Markenherstellern. Noreiz ist allerdings eine hauseigene Marke, deren Produkte vornehmlich dazu gedacht sind, die Erscheinungen von Neurodermitis zu lindern. Aber auch gegen allgemeinen Juckreiz, Hautreizungen und trockener Haut sollen die Lotionen, Cremes und Duschprodukte helfen. Das körpereigene Molekühl Thiocyanat spielt dabei eine große Rolle und ist in den Wirkstoffkomplex von noreiz eingebunden. Dieser Stoff wirkt nachweislich als Abwehr gegen Reizstoffe und Bindungsmittel von Radikalen. Lustiger Fakt: In Kuhspeichel ist der Stoff wohl am höchsten konzentriert. Ihr könnt Euch natürlich jetzt bei Juckreiz zur nächsten Kuhweide begeben und Euch abschlabbern lassen, aber einfacher ist es natürlich noreiz zu kaufen 😉 DSC02728 DSC02729Wir durften das akutspray mit nach Hause nehmen. Es wird, wie Ihr seht etwas milchig beim Aufsprühen und lässt sich wie eine normale Lotion verteilen. Es ist angenehm im Duft und, so wie ich es mag, zieht schnell ein. Da ich keine all zu trockene Haut habe und auch nicht unter Neurodermitis leide, kann ich die Wirkung nicht zu hundert Prozent beurteilen, aber die Erfahrungsberichte auf der Webseite geben ein positives Bild ab. Ich könnte mir es auch gut bei Sonnenbrand oder Mückenstichen vorstellen. Neben dem Thiocyanat ist u.a. Nachtkerzenöl, Färberdistelöl, Panthenol und Allantoin enthalten. Es kommt ohne Farbstoffe, Kortison, Mineralöle, Parabene und Parfum aus. Laut Codecheck ist allerdings Silikonöl enthalten und Palmöl. Auf der Webseite selber steht nichts darüber, ob das Palmöl zertifiziert ist. Doe Produktpalette umfasst Lotion, Intensivsalbe, Pflegedusche, Gesichtscreme und Akutspray. Mein Spray (50ml) kostet 15,90 Euro im Webshop.

pedione sos repair PflegeschaumDSC02723

Pedione stammt aus dem Hause Neubourg Skin Care, dessen Hauptmarke Allpresan ist. Selber betitelt sich das Unternehmen als „Schaum-Creme-Erfinder“ auf dem Haut- und Fußpflegemarkt. Auch das neue pedione ist eine Schaumcreme und als Soforthilfe bei besonders trockener Haut an Bein, Zeh und Ferse gedacht. DSC02725 DSC02721 Verreibt man den Schaum auf der Haut, wird er schnell zu einer angenehmen, aber recht festen Lotion..so ein Mittelding aus Lotion und Creme. Zieht aber superschnell ein und hat ebenfalls einen angenehmen Duft. Neben den Wirkstoffen Allatoin und Süßholzwurzel beinhaltet der Schaum auch Butane und Propane, die als Treibgase von Codecheck als weniger empfehlenswert eingestuft werden. Auch kann hier Palmöl enthalten sein. Ihr kennt meine Haltung dazu. Das Unternehmen setzt sich mit dem Allpresan Feriencamp für die soziale Entwicklung von Kindern ein, leider findet man zur nachhaltigen Produktion nichts auf der Webseite oder im Leitbild. Eine Flasche 100ml SOS-Schaum kostet etwa 7 Euro.

Joveka Aloe Vera Balsamjoveka

Hierzu hatte ich schon einen Review geschrieben, den Ihr hier nachlesen könnt.

Dentabs Zahnputz-TablettenDSC02425

Die Dentabs Zahnputztabletten gibt es schon etwas länger auf dem Markt und der eine oder andere von Euch hat sie vielleicht im TV (Höhle der Löwen) ein wenig kennenlernen dürfen.

Die Denttabs funktionieren so: Man nehme eine kleine Tablette und zerkaue sie zwischen den Vorderzähnen. Wenn eine breiige Masse entstanden ist, dann nehme man eine weiche Zahnbürste zur Hand und poliere mit dem Brei alle Zähne. Danach wie gewohnt ausspühlen. Die Schwierigkeit dran: Der Sabber läuft einem ununterbrochen aus dem Mund. Aber ansonsten finde ich Dinger klasse! Besonders wenn man zum Beispiel auf Festivals fährt oder eine Reise macht, bei der man an allem möglichen Gepäck sparen muss. Man packt einfach ein paar kleine Tabs ein und ist für Tage gerüstet. DSC02424tabs1

Das Geheimnis der glatten Zahnoberfläche nach dem Putzen bzw Polieren sind mikrofeine Zellulosefasern, die den Zahn so glatt machen, dass Beläge nur schwerlich entstehen können. Denttabs bestehen weiterhin aus nur 10 zusätzlichen Inhaltsstoffen, sind gluten- und glutamatfrei. Auch Codecheck hat nicht wirklich etwas zu meckern. Die Tabs gibt es auch Fluoridfrei. Die spezielle Zahnbürste hat besonders weiche Borsten, eben weil man mit den Denttabs nicht putzt, sondern poliert, aber ich finde, man kann auch eine herkömmliche weiche Bürste nehmen. Das ganze ist tierversuchsfrei und eine Dose mit 125 Tabs kostet etwa 5 Euro.  Ich kann sie nur empfehlen!

Miro Secrets Eau de Parfum DSC02737

Ich möchte Euch hier eigentlich weniger das Parfum vorstellen, als mehr den Hersteller Miro Cosmetics. Denn das Parfum war ehrlich gesagt so gar nicht mein Fall, mir persönlich zu süß, zu schwer. Jasmin ist mit den Düften von Zedernholz, Gardenien, Vanille, Moschus und Sandelholz gepaart und hier als „Kuschelduft“ bezeichnet, aber wie gesagt, leider nicht mein Fall, obwohl die Verpackung wirklich gut gelungen ist! DSC02738 DSC02740Miro, was soviel wie Bewunderung bedeutet, stellt Luxusdüfte für Sie und Ihn in Deutschland her. Die Parfumöle als Basis dieser Eau de Parfums werden in Grasse/Frankreich hergestellt. Seit 1994 bringt Miro Cosmetics Eau de Parfums und Eau de Toilettes auf den Markt und auch Duschgele der jeweiligen Parfums kann man kaufen. Momentan hat Miro sieben Düfte für Sie und drei Düfte für Ihn auf dem Markt, stöbert einfach mal in der Parfumerie Eures Vertrauens, denn die Düfte sind mit etwa 12 Euro pro Flakon gar nicht so teuer.

Ein weiteres Parfum gab es von Ulric de Varens gesponsort. Ich habe über diese tollen Parfums schon einmal berichtet, hier könnt Ihr den Artikel lesen. 20150704_225438

Ich hoffe, Euch hat mein kleiner Sammelbericht gefallen, es folgen nämlich noch weitere 🙂

2 thoughts on “Gepflegt nach dem BT01PTmS Bloggertreffen

  1. Hallo Anna,
    danke für Deinen Testbericht von Noreiz. Du liegst richtig: Auch bei Sonnenbrand und anderen Hautreizungen ist Noreiz eine gute Wahl! Überhaupt ist Thiocyanat ein spannender Stoff: Wir sind gerade dabei ein Mittel beim Thema Haarausfall damit zu entwickeln. Vielleicht ist auch sowas für Dich oder jemanden in Deinem Bekanntenkreis interessant?
    Gruß
    Martin

    1. Hallo und danke für Deinen Kommentar! Haarausfall ist glücklicherweise seit dem Ende der Schwangerschaft kein Thema mehr für mich 🙂 Aber ich werde die Ohren in meinem Bekanntenkreis offen halten. LG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.