Keine Angst, wenn Euch die Überschrift verwirrt. Sie soll nur einen Mini Eindruck vermitteln, was mir bei meinen Recherchen zu einem Artikel teilweise so durch den Kopf geht 😉

Da ich selber etwas verwirrt bin, muss ich vieles immer erst aufdröseln, wie gehört was zusammen, welche Firma vertreibt welche Produkte. So auch bei Natur Lex, einem Sponsor von Eppis Testlounge anstehenden Bloggertreffens, für den wir schon vorab testen durften.

Bei Natur Lex handelt es sich um einen selbständigen Vertriebspartner von Forever Living Products. Diese Marke wiederrum vertreibt Produkte „für das Wohlbefinden“, vor allem auf Aloe Vera Basis; Nahrungsergänzungsmittel, Gesichts-, Körper- und Tierpflege, Mittel zur Gewichtsreduktion, Bienenprodukte und vieles mehr. Die Grundphilosophie des Gründers Rex Maughan lautet „Ein gesünderes Leben für alle!“, und das laut Infoseite ohne Tierversuche und so naturbelassen wie nur möglich, zertifiziert durch die unabhängige International Aloe Science Council.

Es würde hier den Rahmen sprengen zu erklären, warum wieso Vertriebspartner, Direktvertrieb und Multilevel-Marketing. Diese Vertriebssysteme sind bekannt durch LR, Avon, Amway, Tupperware usw. Aber einige kleine interessante Infos über den Gründer Maughan habe ich: Er sanierte einige Schlösser in Europa, um sie als Niederlassung zu nutzen, eines davon, das Schloss Freiham, steht in München. Dem Umsetzen des Vertriebssystems bei Forever Living werden in dem einen oder anderen geggogeltem Artikel Parallelen zu sektemähnlichen Verhalten nachgesagt, ob das Mister Maughan so beabsichtigt hat, oder bei so vielen Partner/Distributoren einfach irgendwann zum Selbstgänger wird, sei mal dahingestellt. Diese „Sektenart“ wird im Übrigen auch den genannten nachgesagt, ist wahrscheinlich wie Vieles Interpretationssache.

Jedenfalls ist Natur Lex ein Vertriebspartner, der in erster Linie den Shop in den Vordergrund stellt und nicht die Verdienstmöglichkeiten durch Network Marketing (dies wird hier tatsächlich nur ganz weit am Rande erwähnt finde ich), und stellte uns freundlicherweise Produkte zum Testen zur Verfügung. Für mich gab es leckeren Bee Honey! DSC03234 DSC03231Im Päckchen waren auch noch zwei Pröbchen Aloe Jojoba Shampoo und Aloe Propolis Creme, sowie ein Aloe Lippenpflegestift, sehr lieb 🙂 DSC03241Für den Honig habe ich mich nicht nur entschieden, weil in unserer Family viel Honig konsumiert wird. Er kam mir irgendwie am natürlichsten vor, keine Mischung aus verschiedenen Ländern, wie man es bei so vielen sogenannten Honigen liest.

Obwohl sich Forever Living zwar auf die Fahne schreibt, sehr naturbelassene Produkte herauszubringen, findet man doch Gegenteiliges auf Codecheck und Co. Schade, dass dieses Wunschdenken, wie auch bei Aloeprodukten von LR, ein solches bleibt. Es werden Inhaltstoffe verwendet, die für Naturkosmetika eigentlich nicht geeignet sind, wie zum Beispiel Triethanolamine oder Methylparaben (hormonell wirksam!) und Disodium Edta als Konservierungsstoffe. Des weiteren Dimeticone als Silikonöl und die Produkte enthalten laut Codecheck vermutlich Palmöl. Ich persönlich lasse lieber die Finger davon.

Der Honig allerdings macht auf mich einen soliden natürlich Eindruck. Allerdings frage ich misch schon, warum eine große 500 Gramm Flasche hochwertiger Honig dralle 17,30 kostet, wo doch der beste Imkerhonig nicht so teuer ist. Hier steht dann vielleicht doch der eine oder andere Euro für das Firmenlogo gerade 😉

Er ist flüssig und schön bernsteinfarben („Der FOREVER-Bienenhonig besitzt mit den höchsten Gehalt an Mineralsalzen, die ein Honig haben kann. Daraus resultiert seine bernstein- bis dunkelgelbe Farbe.„) Sehr mild im Geschmack, etwas vollmundiger, als die üblichen Honige die ich so kenne. Flüssig ist er meiner Vermutung nach deswegen, da er fast ausschlielich aus den Bäumen der dortigen Bergwälder gewonnen wird und Waldhonig ist eben einfach flüssig. Was vielleicht dran liegt, dass die Bienen nicht den Blütennektar sammeln, sondern Honigtau…ok ich verschwafle mich. Googelt einfach 😉 DSC03230 DSC03239Portioniert wird er sauber durch eine Plastiktülle. DSC03242Der Shop an sich bietet sehr viele Bezahlmöglichkeiten, ab 50 Euro ist die Lieferung portofrei. Wer es mit den Inhaltsstoffen nicht so genau nimmt und Aloe gerne mag, der ist hier eigentlich ganz gut aufgehoben. Meine Marke wird es leider aus genannten Gründen nicht…

4 thoughts on “Forever Living…äh Natur Lex… Ja was denn nun? Ach egal, ich nehme Honig!

  1. Ein schöner Bericht ich persönlich mag überhaupt keinen Honig auch den Geruch von Honig mag ich nicht

  2. Hallöchen,

    ich mag Honig sehr gerne, aber der Preis wäre mir dann doch schon etwas hoch! Da hole ich mir lieber den Honig aus der Region! 😉

    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Bloody

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.