MG_9201Als ehemalige (und gern wieder sein wollende) Larperin (LARP = Live Action Role Play) und Fan des Adventuregames bin ich eigentlich an allem interessiert, was in diese Richtung geht. Egal ob „Fleischgewordenes“ Pen and Paper a lá Shadowrun, oder der Kampf auf dem Schlachtfeld des Drachenfests. Final Fantasy und Co waren früher meine ständigen Begleiter und auch heute würde ich sofort wieder in dieses Spielgenre an der Daddelkiste verfallen,wenn ich genügend Zeit hätte.

Aufgrund meiner Affinität war ich total begeistert, als ich die Zusage bekam, ich dürfe ein Live Escape Game in Hamburg testen! Fluchtweg Hamburg bietet seit Mitte des Jahres solche Fluchtspiele an. Am Anfang im „Hotel Old Vegas“ und nun auch im Raum „Voyager 2076“.

Nun fragt Ihr Euch sicher, was denn da so passiert und wie solche Spiele vonstatten gehen. Dazu hole ich gerne etwas aus;

Die Idee für solche Live-Spiele wurzeln natürlich im Adventure-Genre der allgemein bekannten Computerspiele. Ganz grob gesagt umreißt das Spiel ein Entkommen aus einem Raum, in dem man eingeschlossen ist. Diese Flucht gelingt mittels Kombination von Hinweisen und Gegenständen. Vielleicht kennt der eine oder andere von Euch noch diese alten Point and Click Adventures? Maniac Mansion! Waaaah die Grusel-Oma steht in der Küche, schnell wieder raus! *Hüstel* ja :-)) So war das damals.

Jedenfalls kam man ca 2007 in Japan (wo sonst?) auf die Idee, solche Escape Games in die Tat umzusetzen und mittlerweile sind sie eben auch in unsere schöne Hansestadt herübergeschwappt. Hier hat Nadezda Befus die beiden genannten Räume in der Paulinenstraße eingerichtet.

Der Eingangsbereich ist zwar noch nicht ganz fertig, aber das macht überhaupt nichts, im Gegenteil…für verheißt das unscheinbare Gebäude und der noch nicht voll eingerichtete Empfangsbereich Spannung und Geheimnisvolles. Ich war mit meinem Bruder dort und wir beide hatten null Ahnung, was uns da erwarten würde. Voyager1Wir entschieden uns für den Raumschiffraum, trotzdem uns die super sympathische Nadezda darauf hinwies, diese sei wirklich sauschwer und hätte viel mit rechnerischen und technischen Aufgaben zu tun. Old Vegas dagegen spielt in einem baufälligen Hotel in der Szenerie von Pokerspielen und Co. Voyager 2076 kann übrigens mit 2-5, Hotel Old Vegas mit 2-6 Spielern bespielt werden. 2 Spieler bezahlen insgesamt 70 Euro pro Spiel.MG_9222Nachdem uns noch etwas zu Trinken angeboten worden war, durften wir die Voyager betreten. Nun darf ich nicht zu viel verraten, denn Ich will ja die Spannung und Überraschung nicht verderben, falls Ihr die Räume auch nach meinem Bericht mal bespielen wollt. Ich kann nur sagen, man wird in einen Raum eingeschlossen, der wie das Innere eines Raumschiffs anmutet. Nach einer kurzen Instruktion per Boardcomputer hat man 60 Minuten Zeit, den Hauptknopf freizuschalten, um ein großes Unglück zu vermeiden. Man hat die Möglichkeit, den Computer um Hilfe zu bitten, falls man nicht weiter weiß.

Wir begannen also irgendwie, alles zu durchsuchen, Lösungsketten zu bilden, zu rechnen, kombinieren…unsere Köpfe rauchten ganz schön. Die Zeit verging wie ein Fingerschnipsen und als wir nur noch 20 Minuten Zeit hatten, hatte der Computer wohl Mitleid mit uns und gab uns einen kleinen Tipp. Aber auch dadurch konnten wir leider ein Kollision nicht verhindern und scheiterten am Ende kläglich!

Das machte aber überhaupt nichts, denn der Spaß war eine Niederlage absolut wert. Solch ein kurzweiliges Spiel habe ich selten erlebt. Es fehlte nicht an Spannung und man wurde ein bißchen wieder zum Kind, denn die Neugierde, die durch Fluchtweg entsteht, ist enorm! voyagerBisher, so erzählte uns Nadezda, haben es nur zwei Gruppen geschaft, diesen Raum erfolgreich zu bespielen. Beim Old Vegas Raum sei es nicht ganz so schwer. Auch verriet sie uns, würde es immer wieder kleine Veränderungen und Neuerungen geben, damit wiederkehrende Gäste nicht den Spaß verlieren könnten und die Räume neu entdecken könnten. Ihr Traum ist ein großes Quest-Haus, quasi Disneyland nur mit vielen spannenden Live Escape Räumen. Das hört sich sehr gut an, finde ich 🙂

Ich werde auf jeden Fall irgendwann auch noch den Hotel Raum ausprobieren, soviel ist sicher. Und Fluchtweg Hamburg gehört für mich seit letzter Woche zu den besten Geheimtipps in Hamburg!

Und nun gibt es noch eine bombastische Überraschung! Ich darf einen Gutschein über 70 Euro für Fluchtweg Hamburg an einen von Euch verlosen!

  • Ihr müsst dazu meinem Blog folgen, gerne auch über Facebook
  • Hinterlasst einen Kommentar, was Ihr von dieser Spielidee haltet und wo Ihr meinem Blog folgt. Hinterlasst auch eine Mailadresse.
  • Fluchtweg Hamburg würde sich über ein Like für die Facebookseite freuen
  • Der Teilnahmeschluss ist der 13.12.2015 und der Gutschein ist bis zum 31.03.2016 gültig, er wird per Mail zugesendet.
  • Viel Glück!
Alle Bildrechte liegen bei der Firma Befus Marketing & Communications

19 thoughts on “Fluchtweg Hamburg – Wir wollen doch nur spielen!

  1. Sehr schöner bericht. Da gehen wir gemeinsam hin, wenn wir mal wieder in Hamburg sind. Lg thomas

  2. Huhu,
    ich folge bei FB (Janina Haha) und ich finde diese Art von Spiel super, habe ich bereits einmal getestet. Das macht richtig Spaß 🙂
    Liebe Grüße

  3. Vielen lieben Dank für den Bericht! Es freut mich wirklich sehr, dass das Spiel euch gefallen hat! 🙂
    Liebe Grüße aus St. Pauli,
    Nadezda und das Fluchtweg-Team

  4. Ich möchte gewinnen 🙂 und finde die Idee super!
    Ich Folge übrigens über Facebook 😀

  5. Hallöchen! Ich habe schon mal mit ein paar Freunden ein Escape-Spiel in Essen gemacht. Das war soooowas von spannend! Hat echt Spaß gemacht, kann ich nur empfehlen. Gutscheine dafür gibts auch öfter bei den verschiedenen Erlebnisseiten. Ich folge dir übrigens auf Facebook. 😉 Noch eine schöne Adventszeit @all! 🙂

  6. Hallo 🙂
    Ich lese deinen Blog immer hier 😀
    Von der Spieler halte ich persönlich nicht so viel, da ich mich wahrscheinlich unter Umständen in Grund und Boden fürchten würde 😀
    Deshalb versuche ich jetzt einfach mal für einen Freund zu gewinnen, denn spannend hört es sich schon an!!
    Viele liebe Grüße

      1. Hallo Franziska! Herzlichen Glückwunsch noch einmal! Der Gutschein ist bereits auf dem Weg zu Dir (per Email)

        LG
        Anna

  7. Wow was für eine coole Idee. Als Hamburgerin muss ich einfach mitmachen . Ich folge dir via Facebook als Inga Sooth. Und ich freue mich drüber

  8. Ich danke Euch für die vielen Kommentare 🙂 Die Gewinnerin ist ermittelt. Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.