Ich wurde gefragt, ob ich gerne über die Online-Apotheke Europa Apotheek berichten möchte und durfte mir dazu für 30 Euro ein paar Artikel im Shop bestellen. Hier könnt Ihr nachlesen, was für mich die Unterschiede zu anderen Online-Apotheken darstellt und ob ich das gut oder schlecht finde 🙂

Die Apotheke wurde 2001 in Venlo gegründet und hat den Anspruch und die hochgesteckte Vision, sich als pharmazeutische Beratungs- und Serviceinstitution auszubauen. Sie möchte für Ihre Kunden die wichtigste Beratungsinstanz werden zu allen Fragen, die Arzneimittel betreffen und natürlich bequem und schnell Arzneimitteln liefern.

Dies geschieht natürlich nun vornehmlich nach vorheriger Bestellung im genannten Webshop. apotheekAuf den ersten Blick sieht man eine Fülle von Angeboten, Gutschein-Aktionen und Themenvorschlägen. Es dauert aber nicht lange, bis man das Feld mit der Suchfunktion gefunden hat. Alternativ kann man auf das Feld „Produkte“ gehen, dort öffnet sich eine Übersicht der Kategorien. Klickt man darauf, öffnet sich eine Seite mit einer Auflistung von A-Z, die nahezu alle Krankeheiten und Befindlichkeiten oder Gesundheitsthemen beinhaltet, für die man Medikamente, Wellness- und Hilfsartikel finden kann. Sehr ausführlich meiner Meinung nach.

Hier ein Ausschnitt der Kategorien: apotheek2Zusätzlich kann man die Suche noch nach Themen orientiert, oder nach Marken orientiert beginnen, was ich persönlich aber eher verwirrend finde. Andererseits kann man so fast sicher sein, das entsprechende Medikament zu finden.

Zusätzlich kann man noch kostenfrei Rezepte einlösen. Sowohl das Einschicken, als auch der Versand kostet nichts.

zu guter Letzt gibt es natürlich Top-Angebote, in denen man das eine oder andere Schnäppchen schlagen kann und auch Gratis Zugaben zu verschiedenen Artikeln sind hier zu finden.

Darüberhinaus gibt es bei der Europa-Apotheek ein System der Therapiebegleitung, welches sich „smart“ nennt. Das fand ich neu und interessant; zu verschiedenen Erkrankungen, für die man regelmäßig Medikamente benötigt, gibt es einen persönlichen Ansprechpartner. Hier habe ich zum Beispiel eine kurze Übersicht zum smart Asthma:

  • Persönliche Beratung durch
    pharmazeutische Spezialisten für Asthma
  • Kostenfreie Hotline an 6 Tagen pro Woche
  • Exklusive Informationen
    und Service-Angebote
  • Attraktive Aufwandsentschädigung
    für die Teilnahme an Umfragen

Momentan steht smart für folgende Themen zur Verfügung: Asthma, COPD, HIV, Hepatitis C, Multiple Sklerose, Wachstumshormone.

Beim Durchscrollen der Partnerliste ist mir aufgefallen, dass ebefalls Amway, auch ansässig in Venlo, ein Partner dieser Apotheke ist. Da ich schon viel Negatives dazu gelesen hatte und sogar das Wort „Sekte“ in meinem Kopf schwebte, habe ich mal kurz recherchiert. Es ist laut Wikipedia so, dass Amway in der Vergangenheit in die Kriitk geraten ist, und auch dafür verurteilt wurde, Steuern zu hinterziehen und falsche Angaben zu Gewinnspannen zu machen. Es hat sich aber bisher nicht bestätigt, dass Amway ein Schneeballsystem betreibt oder eine Sekte ist. Auf Peta.de finde ich keinerlei Angaben zu Tierversuchen. Ich werte das so, dass es soweit ok ist 🙂

Der Bestellvorgang ist ähnlich dem anderer Onlineshops; man registriert sich als Kunde, hat seinen Warenkorb, geht zur Kasse… Bezahlen kann man via Rechnung, SEPA Lastschrift und Paypal. Ich habe mir drei verschiedene Dinge aus verschiedenen Sparten ausgesucht. Ein Set von Scholl, welches den Express Pedi, ein Fußbad und ein Fußserum beinhaltet. Dann HCG Globuli von Homeda und eine Packung Kinderpflaster von Hansaplast für meine Tochter von Hansaplast. DSC01832

Mein Fazit: Für mich hebt sich der Onlineshop vor allem wegen dem Begleitsystem smart hervor. Alles andere ist dem recht ähnlich, was man von anderen Onlineapotheken auch kennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.