Von dem Bloggertreffen bei Eva #BiP16 durfte ich einen Fleckentfernungsprodukt von Dr. Beckmann mitnehmen und testen. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um den eXpress Fleckenstift. DSCN0483DSCN0484-1

Bisher kannte ich von Dr. Beckmann nur die verschiedenen Fleckenteufel, die es schon seit 1971 gibt und von denen ich immer sehr überzeugt war. Die Firma stellt neben Produkten zur Fleckenentfernung auch welche zur Haushaltsreinigung und Wäschepflege her. Laut der Information auf der Homepage liegt die Umwelt dem unternehmen sehr am Herzen und es wird versprochen, dass alle waschaktiven Substanzen biologisch abbaubar sind. Alle Dr. Beckmann Produkte sind deshalb unter der EU-Charter-Initiative für nachhaltiges Waschen und Reinigen zertifiziert (Zitat von der Homepage).

Ich habe meiner liebem Co-Autorin Annalaura den Stift zum Testen mitgegeben und sie hat folgende Erfahrungen gemacht:

Der eXpress Fleckenstift von Dr. Beckmann verspricht sofortige Hilfe für Unterwegs gegen frische (Fett-)Flecken. Dabei soll keine Randbildung entstehen, sowie der Stift auch farb-und gewebeschonend sein soll. Der Stift soll viele frische, als auch eingetrocknete Flecken, entfernen, wie z.B. Kaffee, Tee, Limonade, Saft, Fruchtjoghurt, Babynahrung, Soßen, Balsamico, Lippenstift und Make-up.

Die Stiftspitze besteht aus Kunststoff, somit kann sie länger benutzt werden, da sie leicht zu säubern ist. Nach jeder Anwendung sollte sie mit Wasser abgespült werden.

Zuallererst muss der Fleck abgetupft werden, um die oberflächliche Verschmutzung zu entfernen. Danach wird mit der Stiftspitze ausreichend Flüssigkeit auf den Fleck gedrückt, um dann mit der Stiftspitze leicht über den Fleck zu reiben. Abschließend wird die betroffene Stelle mit einem feuchten Tuch abgetupft. Leider konnte ich nur das Gegenteil feststellen.

Ich habe ihn an einem Kaffeefleck und einem Lippenstift-Fleck angewendet und konnte keine überzeugenden Ergebnisse feststellen. Die Anwendung ist simpel und einfach nach zu machen, jedoch steigt einem sofort der chemische Gestank des Mittels in die Nase, was sehr unangenehm ist. Der Kaffeefleck wurde zum größten Teil entfernt, jedoch war er noch leicht zu erkennen und es hat sich ganz deutlich ein Rand gebildet, was eigentlich nicht geschehen sollte. Der Lippenstift-Fleck konnte entfernt werden, jedoch hat sich dann das Oberteil leicht rosa verfärbt, was auch nicht geschehen sollte. DSCN0498DSCN0504-1

Ich würde den Fleckenstift nicht für Unterwegs benutzen, da er erstens nicht das hält was er verspricht und weil ich es nicht riskieren würde, aufgrund der Chemikalien, empfindliche Kleidungsstücke zu zerstören.“

Letzteres wird auch in der Anleitung genannt, der Stift ist leider nicht für empfindliche Kleidungsstücke verwendbar.

Der eXpress mit 9ml kostet etwa 2,99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.