Die veganleben.de Probierbox

Probierbox

Ich gebe es offen zu: Ich bin kein Veganer. Ich mag ein gutes Stück Rindfleisch und auch zum Brathähnchen sage ich nicht nein. Nur aus guter Haltung muss es für mich kommen. Also bezeichne ich mich eher als sogenannten Flexitarier, der auch leckere vegane Kost nicht verschmähen würde. Ich probiere viel mit veganen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Linsen, Bohnen und Soja herum und wenn noch eine Naturbelassenheit der Produkte mit dazu kommt – um so besser und auch um so gesünder! So freute ich mich, als ich im Rahmen des Queens in Berlin Bloggertreffens die veganleben.de Probierbox erhielt, über die Euch heute berichte.

veganleben.de

Wie oder wann der –>Onlineanbieter für vegane Lebensmittel entstanden ist, darüber findet man leider auf der Internetseite unseres Kooperationspartners nichts heraus, aber mit einem hat veganleben.de Recht: „Wer sich für eine vegane Lebensweise entscheidet, muss oft ganz genau hinschauen. Denn auch in vielen Lebensmitteln bei denen man es nicht erwartet verstecken sich tierische Inhaltsstoffe. Wie zum Beispiel in Pflanzenmargarine, welche oft tierische Fette enthält.“ (Textquelle: veganleben.de). Veganleben.de macht Schluss mit dem Versteckspiel und bietet Produkte an, die alle mit dem eindeutigen Logo gekennzeichnet sind. Nun reicht das ja dem kritischen Veganer (zurecht) nicht. Deswegen tragen die Produkte das V-Label der European Vegetarian Union.

Die Definition der Begriffe “vegan” und “vegetarisch”, die das V-Label als Grundlage nutzt, entspricht der Definitionsempfehlung der 12. Verbraucherschutzministerkonferenz vom 22. April 2016. Vegan sind Lebensmittel und Produkte, die nicht aus Tieren beziehungsweise Bestandteilen von Tieren erzeugt werden. Lebensmittel und Produkte dürfen auch nicht mithilfe von lebenden Tieren und tierischen Erzeugnissen hergestellt werden, um als vegan zu gelten. Dabei werden alle Produktions- und Verarbeitungsstufen berücksichtigt. Wer mehr über das V-Label erfahren möchte, der klicke sich doch gerne durch die –>V-Label FAQs (Quelle: v-label.eu).

Probierbox
Bildquelle: vebu.de

Zusätzlich tragen die meisten Produkte von veganleben.de ein Bio-Siegel.

Der Onlineshop

Hier bekommt Ihr alles, was das Veganerherz begehrt; von Brotaufstrichen über Snacks bis zu Waschmitteln. Einen Onlinekatalog zum Blättern findet Ihr –>hier. Das einzige, was man hier leider nicht online bestellen kann, ist ausgerechnet unsere Probierbox. Macht aber nichts, denn veganleben.de hat die Boxen glücklicherweise in Supermärkten, wie zum Beispiel –>Famila oder Markant platziert, wo man sie zu einem Preis von 10 Euro kaufen kann*.

Das war in meiner Probierbox

  • Vegane Weingummis und vegane Fruchtgummi-Bären
  • Vegane Chiasamen
  • Veganer Cappucchino
  • Veganer Brotaufstrich
  • Vegane Gojibeeren
  • Veganes Acai Trinkpulver und
  • Veganer Maple Walnut Riegel
  • Vegane Energiebällchen (nicht auf den Fotos)

Probierbox

Alles aus der Box findet man auch im –>Onlineshop von veganleben.de und hat einen Gesamtwert von knapp 40 Euro, das kann sich doch sehen lassen!

Ich finde den gut gemischten Inhalt der Box sehr gelungen und kann wirklich mit allen Produkten etwas anfangen. Danke an veganleben.de für die tolle Unterstützung des Bloggertreffens –>Queens in Berlin!

*(ohne Gewähr, Preisrecherche war nicht ganz eindeutig)
Über MrsMisses 470 Artikel
coming soon...

3 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*