logoAls ich kürzlich ein Magazin mit einem rosa Drachen auf dem Cover für meine Lütte kaufte, war mir gar nicht bewusst, dass ich hier eine Publikation der neuesten Produktentwicklung von Simba Toys erworben hatte. Aber das ist die Intuition der neugierigen Produkttester 🙂 und so hat es mich wenig verwundert, als ich ein paar Wochen später auf dem #bt01ptms einige Tütchen mit den süßen Safiras erhielt. 20150906_154829DSC02343

Die Safiras leben im Land Tarakona und sind bunte Element-Drachen, die je nach Farbe und Lebensraum einem der Elemente zugeordnet sind. Die momentan noch 17 Safiras halten die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde in einem Gleichgewicht. Dabei werden sie jeweils von einem eigenen Edelstein unterstützt. Der einzige, der keinen Edelstein hat, ist Draki, der kleine Fiesling und Schattendrache in Tarakona, dem man aber eigentlich nicht lange böse sein kann, weil er so tollpatschig ist.

Die Simba Dickie Group, die verantwortlich für die Entwicklung der Safiras ist, wollten eine neue Art von Sammelfigur erschaffen und auch verdeutlichen, dass Drachen statt bösartig und gefährlich eben auch süß, lustig und magisch sein können. Der Name Safiras leitet sich aus dem Wort Saphir ab, ein Heil- und Edelstein. die Hauptzielgruppe sind Mädchen zwischen vier und neun Jahren.

“ – „Wir wollen Kindern vermitteln, dass man nur gemeinsam stark sein kann“, sagt Simba Toys Senior Product Manager Thomas Röttenbacher. Den Kindern soll dabei Freundschaft, Zusammenhalt und Gemeinschaft näher gebracht werden. – „

Die Namen der kleinen bunten Lindwürmer sind ebenfalls etwas Besonderes; jeder Drachenname gleichen Elements fängt mit dem gleichen Buchstaben an. Beispielsweise sind da die Wasserdrachen Nanami, Ninazu, Nomus und Nessi. Ich persönlich finde viele dieser Namen recht kompliziert und könnnte mir vorstellen, dass kleine Kinder sich diese schlecht merken können (weitere Beispiele: Akardin, Aronas…).

Was ich total süß finde ist, dass alle Figürchen mit einem samtigen Pelz überzogen sind und sehr Tierbabylike daherkommen. Gefertigt sind sie aus Kunststoff, die Flügel sind leicht elastisch und die Augen riesengroß und mit lanngen Wimpern gerahmt. DSC02391Insgesamt gibt es wie gesagt 17 Sammelfiguren, wobei natürlich alle auf Draki scharf sind, der wohl am seltensten von allen ist. Ich glaube, wir haben jetzt schon zwei Mal einen Aronas und einen Nanami 🙂 Jeden Tag wird ein Tütchen geöffnet und es ist immer wieder ein kleines Highlight für meine Tochter. Am Kiosk kostet eine Sammeltüte mit jeweils einem Safira, einem Namensschildchen und einem kleinen Infoblatt knapp 3 Euro, das Magazin mit einem Tütchen 3,50 Euro.

Momentan läuft im TV der neue Safira Werbespot an und auch ein Safira Song ist schon produziert worden.

Simba Toys wurde 1982 gegründet und mit der Zeit wurden immer mehr Firmen aus der Spielzeugbranche eingegliedert. Daraus entstand letztendlich die Sima Dickie Group, die heute Firmen wie BIG, Eichhorn und Smoby vereint. Heutzutage hat Simba Toys Standorte in aller Welt. Produziert wird sowohl in Deutschland, als auch im Ausland. Die Gruppe garantiert die Einhaltung der International Council of Toy Industries, die unter anderem soziale Standards, Arbeits-
bedingungen, Arbeitsplatzsicherheit und Umweltschutz regeln.

Alles in allem sind diese kleinen Drachenwesen für mich als Erwachsene in erster Linie niedlich und hübsch anzusehen, eine Sammelphase, die von der nächsten witzigen ERrfindung abgelöst wird. Wenn ich jetzt allerdings noch Kind wäre, könnte ich mir gut vorstellen, dass ich auf diese Figuren voll abgefahren wäre und im Garten kleine Geheimverstecke für sie gebaut hätte. Meine Tochter schleppt sie ständig in ihrem kleinen Affenrucksack umher und ist ganz interessiert, wie jeder neue Drache heißt.

Auch sie hat schon gemerkt, dass der rote Draki ein Sammelhighlight wäre, denn sie sagt immer vor dem Aufreißen der Tüte: „Vielleicht ist da der Rote drin.“ und schaut mich ganz verzückt und aufgeregt an 🙂

Sponsored Post

3 thoughts on “Die Safiras aus Tarakona – Simba Toys auf magischen Wegen

  1. Die sind aber auch niedlich… Die Fillys sind jetzt out sagte meine Tochter , nun möchte sie nur noch Safiras

  2. Ja, die kleinen Safiras sind wirklich niedliche Wesen, die ich als Kind mit Sicherheit auch gesammelt hätte. Ich drücke deiner Tochter die Daumen, dass „der Rote“ ganz bald in einem Tütchen steckt!

    Herzliche Grüße

    Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.