Der Dinopark bei Münchehagen - Urzeitgiganten hautnah

Der Dinopark bei Münchehagen - Urzeitgiganten hautnah

Meine Tochter (5 Jahre alt) steht momentan total auf Dinosaurier. Sie kennt viele Namen auswendig und angeblich ist ihr Lieblingsdino ein Echsenbeckendinosaurier. Ok, warum nicht. Ich war der Dinomanie nie so richtig verfallen und habe hier und da mal eine Doku gesehen und natürlich auch Jurassic Park. Doch wenn man im Dinopark plötzlich lebensgroßen Exemplaren gegenübersteht und auch noch echte Fußabdrücke bewundern darf, wird einem ganz anders. Dinosaurier

In unserer Welt vor unserer Zeit

Wenn man sich bewusst macht, wie lange Dinosaurier, wissenschaftlich korrekt heißt es Tetrapoden, auf dieser Erde wandelten, ist dies genau so gigantisch, wie diese Urzeitwesen selbst. Etwa 169 Millionen Jahre. Verglichen mit dem kleinen Menschen ist das enorm, denn der Homo sapiens treibt erst seit 0,19 Millionen Jahren sein Unwesen.

Die ersten Knochen wurden vermutlich im 4ten Jahrhundert in China entdeckt und aufgrund des damals noch mangelndem Wissen über Erdzeitalter und Co für Drachenknochen gehalten. Viele Funde wurden zerpulvert und zu Medizin verarbeitet. Wenn ich mir überlege, was uns heutzutage da alles durch die Lappen gegangen ist an evolutionären Bindegliedern … Nun ja. Viele Jahre später, erst 1677 wurde von Mr. Plot die erste formelle Beschreibung eines Dinosaurierfossils angefertigt. Er allerdings hielt den Knochen für einen biblischen Giganten. Noch bis 1824 sollte es dauern, bis etwas über einen Megalosaurus in einem wissenschaftlichen Journal veröffentlicht wurde. Wieder 18 Jahre später prägte erstmals Richard Owen den Begriff “Dinosauria”. Viele Ausgrabungen, Knochenkriege, Untersuchungen und Hypes später ist heutzutage daraus eine mannigfaltige Ansammlung von Museen, Ausstellungen, Filmen, Dokumentationen und Parks geworden. Einer davon liegt in der Nähe von Hannover und heißt Dinopark.

Dinosaurier
Schon am Eingang macht meine Tochter Bekanntschaft mit T-Rex

Der Dinopark

Der Dinopark beherbergt nicht nur lebensechte Dinosaurierrekonstruktionen zum Anschauen und auch teilweise Anfassen. Er ist in erster Linie tatsächlich eine Ausgrabungsstätte und Naturdenkmal mit über 300 versteinerten Dinosaurierspuren, sowie Dino-Labor mit Schaupräparationswerkstatt. Da war ich erst einmal baff, als wir bei eisiger Kälte aber Sonnenschein den Park erkundeten. Echte Dinospuren! Bei solchen spürbaren und sichtbaren Beweisen unserer Vorzeit werde ich tatsächlich immer sehr ehrfürchtig. Tatsächlich hat es sich der 1999 gegründete Verein zur Aufgabe gemacht, die Ausgrabung, Präparation, Erforschung und Ausstellung einzigartiger Fossilfunde aus Niedersachsen zu fördern und diese der Öffentlichkeit zu präsentieren. Spenden sind hier natürlich sehr gerne gesehen und man kann sogar einen Fußabdruck erwerben. Ich weiß nicht, was so etwas kostet, aber wenn ich mal Geld über haben sollte, frage ich an dieser Stelle noch einmal nach. Dinosaurier

Dinosaurier
Auch bemerkenswert: Die derzeitige Ausstellung. U.a. mit versteinerten Eiern

Aber auch die wissenschaftlich korrekten Dinosauriermodelle sind beeindruckend. Da spürt man schon fast die Erde beben 🙂 Meine Tochter war jedenfalls begeistert! Auf etwa 2,5 Kilometern Rundweg werden 400 Millionen Jahre der verschiedenen Perioden des Phanerozoikums gezeigt. Trias, Jura, Kreide. Auf entsprechenden Schautafeln kann man genau nachlesen, wann dieses oder jenes Tier wo gelebt hat. DinosaurierDinosaurier

Dinosaurier
Entdeckt Ihr die beiden Menschlein beim Brachiosaurus?

Dinosaurier Dinosaurier Dinosaurier Dinosaurier Dinosaurier

Dinosaurier
Das Mammut war sooo flauschig!

Neben den Dinos gibt es natürlich auch noch Spiel- und Rastplätze in dem Park. Im Hintergrund untermalen laute Urzeitschreie die Athmosphäre und im Dinokalender kann man sehen, dass Tageskurse, Vorträge und Entdeckerkurse zu bestimmten Zeiten angeboten werden. Für die Kleinen gibt es Erlebnisstunden, Entdeckertouren, das Dino-Quiz und vieles mehr zu erleben. DinosaurierDer Eintritt kostet für Kinder bis 3 Jahre und Hunde an der Leine nichts. Kinder bis 12 Jahre 10,50€ und Erwachsene 12,50€. Picknick kann man sich mitnehmen, aber auch Snacks und Getränke bietet ein Restaurant zum Kauf an. Im anliegenden Shop kann man von Plüschdinos über Schmuck bis hin zu kleinen Fossilien alles kaufen, was das Dinoherz begehrt.

Wir kommen wieder!

Ich fand diesen Ausflug toll und sehr lehrreich. Wer etwas über die Urzeitgiganten lernen möchte und sich auch mal ein Mitgliedsmuseum der National Geographic Society anschauen will, ist hier bestens aufgehoben. Wir haben unserer Tochter schon versprochen, wiederzukommen. Nächstes Mal nehme ich meinen Meißel mit 😉

Ich danke dem Dinopark Münchehagen für die tolle und unkomplizierte Kooperation
6 Comments
  1. Einfach nur wow, wenn ich mal in der Nähe bin, muss ich unbedingt hin. Meine Jungs waren früher auch Dino Forscher
    Grüßle Heike

  2. Herzallerliebst! Mir würde ein Besuch im Dinopark auch Spaß machen. Übrigens liebe ich Echsenbeckendinosaurier auch, fast so sehr wie Schmetterlingsflugsaureri – kannst du der Lütten sagen. 😉

    XOXO

    Sissi

  3. Hallo Anna,

    egal ob bei klein oder große 😉 alle liebe die Dinos und früher, als mein Sohn noch jünger war, waren wir auch in einem Dinopark (Bautzen OT Kleinwelka), daher kann ich gut verstehen, dass es Euch gefallen hat 🙂 Ein sehr schöner Bericht !

    LG Katrin

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.