Ich hatte schon seit Längerem überlegt, mir eine von diesen Küchenmaschinen zuzulegen, wo man nur alle Zutaten reinschmeißt, den richtigen Aufsatz wählt, den Maschinenarm in die Schüssel senkt und ab dafür. Welch glücklicher Zufall, dass die Konsumgöttinnen Tester suchten, die bereit waren, für 70% Rabatt die momentan kraftvollste Küchenmaschine auf dem Markt zu testen. So kam ich zu meiner Bosch MaxxiMUMX25GLDE in Granit Grey mit Flexi-Rührbesen, Knethaken, Schlagbesen und Durchlaufschnitzler inkl. 3 Edelstahlscheiben, Edelstahl-Rührschüssel, Einfüllhilfe und Deckel.

P1030281Irgendwie Respekt einflößend, wenn man immer nur diese weißen Plastikmaschinen sieht und dann dazu noch das Gewicht! Ziemlich schwer, aber steckt ja auch ne Menge Technik drin. Allerdings bereue ich es irgendwie, nicht die 30 Euro mehr ausgegeben zu haben, denn dafür gab es eine Maschine mit der sogenannten „SensorControl Technologie“. Diese verhindert, dass zum Beispiel Sahne zu Butter wird, bzw bewirkt, dass Eischnee die perfekte Steifigkeit erhält. Und das mit einem einzigen Knopfdruck. Keine Ahnung, wie genau das funktioniert, aber laut der Testberichte meiner Mittesterinnen tut es das. Übrigens ist das Gehäuse der Maschine aus Vollmetall.

Ich hatte geschrieben, dass Die MaxxiMUM die kraftvollste Maschine am Markt ist. In der Tat hat sie einen Motor, der mit 1600 Watt den Knethaken durch bis zu 3,5 Kilo Teig schwingt und das bei gleichbleibender Geschwindigkeit. Apropos Knethaken und Co. Der Rührarm mixt im „3D Planetary Mixing“ Verfahren, dass heißt in drei Richtungen gleichzeitig. Hammer oder? Ihr könnt Euch dazu diverse Videos auf meinem YouTube Channel anschauen. Zum Beispiel wie ein Teigklumpen gehörig verdroschen wird. Ich habe so sehr Gefallen daran gefunden, dass ich jetzt schon mehrere Brote gebacken habe. Es ist einfach herrlich, dass man sich mal nicht die Finger klebrig machen muss! Jajaja, moderner Schnickschnack! schreien jetzt die einen oder anderen. Ist mir egal, ich finde es ist eine große Erleichterung.P1030383 P1030384 P1030385Auch das Zubehör ist gigantisch! Es gibt vom Mixaufsatz über die Getreidemühle bis hin zum Fleischwolf alles was das Herz begehrt, sogar eine Nudelmaschine und verschiedene Aufsätze zum Wurstmachen. Ist zwar alles nicht ganz so günstig, aber wenn man seine Maschine bei Bosch registriert, bekommt man immerhin ein paar Prozente.P1030353 P1030358Ich persönlich finde ja das Zusatzpack „HuntingAdventure“ und „VitalEmotion“ sehr spannend. Mit dem einen kannn man seine eigene Minifleischerei eröffnen und mit dem anderen selber die tollsten Mehle und Gebäckspezialitäten kreieren.

Bei meiner Ausführung war ein Durchlaufschnitzler mit 3 verschiedenen Scheiben aus Edelstahl dabei. Ich habe mich damit zum Beispiel an Gurkensalat, Rohkostsalat und Kartoffelgratin ausprobiert.P1030284 P1030300 P1030361 P1030369Wenn man mit dem Durchlaufschnitzler arbeitet, bleibt leider ein Bißchen was auf der Scheibe hängen, da dieser Kolben, mit dem man das Schnippelgut in den Zylinder drückt irgendwie, so finde ich, zu kurz geraten ist. Andererseit – wäre er länger würde er wahrscheinlich selber von den Messern erfasst werden. Aber es geht, zufrieden bin ich trotzdem.P1030301Jede Scheibe hat zwei Seiten, eine für Grobes und eine für Feines.

Auch der Schneebesen und der Flexi-Rührbesen sind überzeugend. Der Schneebesen hat in kurzer Zeit einige Zutaten gut vermengt und ich konnnte Fischbällchen zaubern.P1030291 P1030294 P1030296Der Flexi-Rührbesen hebt zum Beipiel Eischnee locker unter Teig.

Die MUM hat noch ein paar sehr funktionale Details: Der sogenannte EasyArm Lift zum Beispiel hebt den Rührarm mit einem KNopfdruck elegant aus der Edelstahlrührschüssel. Diese Schüssel ist mit zwei Hebegriffen und einem Ausgießer ausgestatten. Gummifüße ermöglichen einen bombensicheren Stand der Maschine. Sie ist des Weiteren mit einer Wiedereinschaltsicherung ausgestattet, die unbewusstes Anlaufen verhindert. Achso, und auch auf der kräftigsten Stufe sprizt nix aus der Schüssel, vor Allem dank des Deckels mit integriertem Trichter. Ich finde, das ist alles ziemlich gut durchdacht!

Natürlich gibt es auch immer ein paar Nachteile oder kleine Haken an so einer tollen Sache. Meine Mittesterinnen hatten zum Beispiel Probleme, den Rührarm zu bestücken. Bei manchen ging zum Beispiel der Schneebesen nicht leicht genug rein, bei der anderen der Knethaken nicht leicht genug raus. Ich persönlich hatte üerhaupt keine Probleme damit. Ich habe lediglich Probleme mit meiner doofen kleinen Küche, denn auf Dauer kann das Gerät nicht auf der kleinen Arbeitsfläche stehen bleiben und wandert in den Unterschrank, wo ich sie dann jedes Mal herausholen muss. Aber dafür habe ich schon viele andere Geräte durch die MUM ersetzt und diese dann auch entsorgt oder weggegeben.

Dann ist da natürlich der stolze Preis. Meine Ausführung kostet regulär immerhin 719,00 Euro. Mit SensorControl 50 Euro mehr. Ganz ehrlich? Ich hätte, aber auch nur aufgrund meines finanziellen Mittelstandes dieses Geld nicht dafür ausgegeben, obwohl es durchaus gerechtfertigt ist aus meiner Sicht.

So, nun schaut Euch die tollen Videos an und lasst Euch einen Kauf ruhig mal durch den Kopf gehen. Danke an Bosch und die Konsumgöttinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.