Unter den vielen gesunden Produkten, die ich vom Bloggertreffen #BiP16 mitnehmen und testen durfte, waren auch einige Produkte von Hübner Vital. Meines war das Bio Chiasamen-Öl dieses Sponsors. DSC03407Vielleicht kennen einige von Euch „Tannenblut“. Dies war 1920 das erste Produkt dieses Unternehmens, das heute Naturarzneien, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Naturkosmetika erzeugt. Es werden sowohl traditionelle Rezepturen mit ihren altbewährten Wirkstoffen als auch neueste wissenschaftlichen Erkenntnissen in die Produktion mit einbezogen. Ohne Tierversuche wird bei Hübner Wert gelegt auf die Herstellung aus natürlichen Rohmaterialien mit ausgezeichneter Qualität, vorrangig aus ökologischem Anbau oder Wildsammlung und nicht gentechnisch verändert. Die Verarbeitung ist schonend, Wert erhaltend und ohne radioaktive Bestrahlung der Produkte und der Rohstoffe. Das Unternehmen produziert mit Ökostrom und unterstützt Umwelt- und soziale Projekte und Vereine vor Ort im Schwarzwald, wie zum Beispiel Naturpark Südschwarzwald e.V. oder das Zentrum für Psychiatrie in Emmendingen.

Soweit schonmal top 🙂

Das Chiasamenöl von Hübner ist ein reines kaltgepresstes Bio-Öl aus ökologisch angebauten Chiasamen. Bisher kannte ich nur die Samen an sich, als Topping auf dem Müsli, oder den sogenannten Chiapudding (der bei mir übrigens irgendwie nie klappen will). Das Öl enthält wie die Chiasamen natürlich auch eine große Menge an Omega-3-Fettsäuren. Chia heißt übersetzt „Stärke“ und wurde schon vor 4000 Jahren von den Maja zur Steigerung der geistigen und körperlichen Stärke verwendet. DSC03409Ähnlich wie bei dem Verzehr der Samen, darf eine gewisse Menge nicht überschritten werden. Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit hat diesen Wert aber nicht angegeben, weil man durch mehr als 15g Chia Samen am Tag eine Vergiftung davon trägt, sondern will das Lebensmittel in Europa erst seit sehr kurzer Zeit auf dem Markt ist und kaum auf Allergien, etwaige Nebenwirkungen und sonstige Probleme getestet wurden. Bei dem Öl beträgt die tägliche Verzehrmenge 2 Gramm. Diesen kleinen Teelöffel voll kann man also zum Frühstück auch mal eben wegschlürfen oder?

Darüber würden die Südamerikaner übrigens nur lachen, denn dort wird wesentlich mehr Chia zu sich genommen.

Ich habe das Öl auch schon unter das Salatdressing gemischt, klappt und schmeckt wunderbar. Es wird empfohlen, Chiaprodukte möglichst roh zu sich zu nehmen, also würde ich damit nicht kochen oder braten. Auch mein Hund bekommt ab und an einen kleinen Schuss davon über sein Futter, denn Öle mit hohem Omega-3-Gehalt sind supergesund für unsere bellenden Vierbeiner.

Eine Flasche mit 100ml kostet bei Hübner 15,49 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.