…naja nicht wirklich nur eine Mark 🙂 Aber kann sich der eine oder andere von Euch an früher erinnern, wo wir unser wöchentliches Taschengeld genommen haben, zum Bäcker oder Kaufladen an der Ecke gerannt sind und uns für eine Mark eine gefühlt prall gefüllte Naschitüte geholt haben? Drin waren Frösche, Schleckmuscheln, Lakritzkugeln, Brausepulver Ufos und Kaubonbons. Einigermaßen schön verpackt in weißen Papiertütchen.

Ob es das heute noch gibt, weiß ich nicht, aber da wir in Zeiten leben, in denen man ALLES online bekommt, ist hier natürlich auch für Abhilfe gesorgt.

Im Rahmen unseres anstehenden Bloggertreffens bei Eva von Eppis Testlounge durfte ich mir ein paar Leckereien bei Bag Of Sweets aussuchen. Das fiel mir wirklich schwer bei so viel Auswahl. Und genau hier traf ich wieder auf die üblichen Verdächtigen; Schleckmuschel und Co. Ein wenig Nostalgie kommt dabei schon auf 🙂

Bag Of Sweets ist ein Online Shop zum Süßigkeiten mixen, verschenken, personalisieren und das in verschiedenen Verpackungsformen und -Größen. Da gibt es die einfache Spitztüte aus Klarsichtfolie oder buntem Papier, es gibt Gläser aus Kunsstoff oder Glas und auch Bonbongläser.

Hat man sich die passende Verpackung ausgesucht, beginnt man aus der Vielzahl von Süßigkeiten auszuwählen und zunächst virtuell seine Tüte zu befüllen. bagofsweet2Hier lässt der Shop keine Wünsche offen; Lakritz, Gummitierchen klein und groß, Bonbons, Schaumzucker, Schokoladenbons, Lollies, Kaugummi, Klassiker und und und. Ist die Tüte oder das Glas voll (dies wird durch einen Balken an der Seite angezeigt), klickt man auf „Fertig, will ich haben!“ und schon ist die Leckerei im Warenkorb. Jetzt hat man die Möglichkeit, sich noch ein personalisiertes Etikett ausdrucken und aufkleben zu lassen. Meins sah so aus: DSC03252Ist man zu faul, sich selber etwas zusammenzustellen, gibt es natürlich auch fertige Mischungen für verschiedene Anlässe und Geschmäcker. Nur Lakritz, nur rotes Fruchtgummi etc. Alles in allem entschied ich mich für eine fertig gepackte Lakritztüte und eine Mischtüte, in die ich selber etwas mixte. Und zwar ausschließlich Süßigkeiten im XXL Format. DSC03255 DSC03262 DSC03259 DSC03260Insgesamt kam ich dabei auf 22 große „Viecher“ in der Mischtüte (etwa 400 Gramm) für 12,44 Euro und 286 Gramm geballte Ladung Lakritz in der „“Lakritzliebe“ für 3,65 Euro. Knapp 20 Euro kostet alles inklusive Versandkosten.

Die Süßigkeiten kamen in den von mir ausgewählten durchsichtigen Spitztüten und mit ein bis zwei bunten Zierbändern verschnürt. Dabei war noch ein süßes Bonschi. DSC03223Alles war frisch, nichts irgendwie alt oder völlig verbogen, sehr appetitlich! Und preislich kann ich auch nicht meckern.

Im Shop gibt es außerdem noch andere Geschenke zu kaufen, wie zum Beispiel süßes Sushi oder die 3 Kilo Schatztruhe (sehr cool!!). Auch hier kann man sein individuelles Etikett gestalten. Für Firmen ist ein Kundengeschenk von Bag Of Sweets auch eine gute Idee, frei nach der Firmenphilosophie „Verschenk ´ne Tüte Freude und schaffe Erinnerungen“. Und wenn man doch gar nichts auf der Seite finden sollte, gibt es sogar die Möglichkeit, seine Wünsche an Bag Of Sweets zu senden, man würde sich bemühen, diese zu erfüllen. So als Info auf der Seite zu finden.

Bezahlen kann man mit den gängigen Zahlungsmitteln. Die Seite selber ist niedlich gestaltet, wie so eine bunte 60ger Jahre Knallbonbonglas-Kasperlethaterbühne…oder so 🙂

Mir hats gefallen! Was sagt Ihr? Kauft Ihr Eure Tütchen beim Kiosk, oder auch schon online?

 

 

3 thoughts on “Bag Of Sweets – Tüte für ne Mark

  1. Da kann ich mich auch noch dran erinnern an die Tüte für eine Mark 🙂 die Homepage von Bad Of Sweet finde ich wirklich toll sind soviel leckere Sachen

  2. ja ich durfte auch schon testen und es war sehr lecker , schöne Fotos hast du gemacht, lg von Petra Helene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.