Spätestens seit Die Höhle der Löwen (TV Sendung) kennt man die sympathischen Inhaber der Geschmacksmanufaktur Ankerkraut. Als Sponsor unseres Treffens #BiP16 unterstützten sie uns mit ein paar Gläsern köstlicher Gewürzmischungen, die wir uns im Vorherein aussuchen durften.

Die Leidenschaft zu Kräutern und Gewürzen hat Inhaber S. Lemcke seiner interessanten Kindheit zu verdanken, die er teilweise in Afrika verbrachte. Aus dieser Leidenschaft erwuchs die Gewürzmanufaktur im hamburger Hafen und mittlerweile haben Herr Lemcke und seine Ehefrau ein breites Spektrum an besten Basics wie Oregano, Chili oder Basilikum, aber auch Gewürzmischungen, BBQ Rubs, Salze und Tees zu bieten. Alles persönlich zusammengestellt, alles ohne Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe und vegan. Den Anspruch, bloß keine labberigen Plastiktütengewürze in die Regale zu bringen, wird Ankerkraut meiner Meinung nach voll gerecht. Die Qualität und der Geschmack ist erste Sahne. Die Zusammenstellung kreativ! Das konnte ich jetzt schon sehr oft beim Kochen und Essen feststellen, denn meine Auswahl an Mischungen benutze ich immer öfter in der Küche. Ich habe hier:

Pilzgewürz DSC03488Diese salzige Gewürzmischung besteht aus 15 Komponenten. Man kann sie einfach beim Braten zu den Pilzen geben oder Pilzsaucen damit verfeinern. Ich finde es perfekt abgestimmt und benutze es sehr oft! 20160521_234008Rührei Gewürz DSC03487Hiervon kommt ein Teelöffel einfach zu 2 Eiern Omelette oder Rührei und zack, hat man eine pikante Eierspeise. Ich streue die Mischung auch auf mein Spiegelei. Einen kleinen Tick zu scharf, aber einfach zu köstlich, um darauf zu verzichten! Übrigens ist hier ein Gewürz enthalten, von dem ich noch nie etwas gehört habe; Sumach. Wer es auch nicht kennt, hier gehts zum Wiki-Artikel 🙂 dsc03857Weihnachtsquark DSC03486Etwas Süßes musste natürlich auch sein, und so entschied ich mich für die Weihnachtsquarkmischung. Die haut man einfach in alles rein, was nach dem frohen Fest schmecken soll. Joghurt, Quark, Eis oder andere Desserts werden so mit Zimt, Nelken und Co verzaubert. Ich fand das ungewöhnlich, hat sich aber ebenfalls als total lecker herausgestellt! 20160601_024554Ihr seht schon, und habt es vielleicht auch schon bei meinen anderen Artikeln über Salze oder Gewürze gelesen, ich liebe die Welt der Würzkräuter über alles und finde es immer wieder spannend, wie vielfältig man Kräuter, getrocknetes Gemüse, Rinden und Co kombinieren kann. Ich könnte den ganzen Ankerkraut-Laden leerkaufen, allein wegen den hübschen Gläschen 🙂 Ein Glas kostet übrigens um die 5-6 Euro. Ich glaube ich muss da mal im Lager luschern gehen 😉 Viele Grüße aus Buchholz und ich sage: Weiter so! Ihr habt ein gutes Händchen für den richtigen Geschmack. Blog-im-Pott

 

8 thoughts on “Ankerkraut – Die Geschmacksmanufaktur aus dem Norden

  1. Hallo liebe Anna!

    Die Gewürze hören sich schon mal toll an.
    Ich werde mal auf der Seite von Ankerkraut stöbern.
    Im Moment fehlen in meiner Küche Gewürze mit dem besonderen Kick 😉

    Liebe Grüße,

    Natascha

  2. Ich habe zwar die Sendung nicht gesehen aber natürlich davon gehört, das Ankerkraut dort ist. Bei Gewürzen werde ich immer hellhörig und kann nie genug davon haben
    Liebe Grüße

  3. Ich benutze die Würzmischungen auch sehr gerne, jedoch finde ich es schade, das nicht alle so nett verpackt sind, wie die, die du testen durftest, Anna. Gerade die Mischungen für Fleisch sind in Plastikdosen mit einem Streudeckel. Nach nur zweimaligem Gebrauch, schließt dieser nicht mehr ordentlich und die Gewürze klumpen, aufgrund der Luftfeuchtigkeit. Deshalb fülle ich die dann immer um, habe dann aber nicht mehr das schöne Etikett. Da die Würzmischungen ansonsten super zusammengesetzt sind kaufe ich sie, wenn auch grummelnd, trotzdem.

    1. Hey danke für die Info, das wusste ich gar nicht, dass die Grillgewürze so anders verpackt sind. Vielleicht werde ich das mal an Ankerkraut weitergeben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.